Wird das Anschlussübergangsgeld beim Jobcenter als Einkommen angerechnet?

von
Dave30

Hallo zusammen,

ich habe bis Ende November 2020 Anschlussübergangsgeld erhalten. Dazu musste ich immer einen Nachweis über meine Arbeitslosigkeit zur Rentenversicherung senden. Den letzten Nachweis kann ich also erst am 30 November von der Agentur für Arbeit bekommen. Bis die Rentenversicherung auszahlt dauert es ein paar Tage, so bekam ich am 11 Dezember das restliche Übergangsgeld. Ich habe dann im Dezember 2020 ALG 2 beantragt aber erst für Januar 2021 den Bescheid bekommen. Die Arge sagt das ich wegen dem Zuflussprinzip keine Leistungen erhalte. So stehe ich 1 Monat ohne Geld da.
Kann das so richtig sein? Hätte ich etwas anders machen müssen?

Mit freundlichen Grüßen

Dave

von
Siehe hier

Zitiert von: Dave30
Hallo zusammen,

ich habe bis Ende November 2020 Anschlussübergangsgeld erhalten. Dazu musste ich immer einen Nachweis über meine Arbeitslosigkeit zur Rentenversicherung senden. Den letzten Nachweis kann ich also erst am 30 November von der Agentur für Arbeit bekommen. Bis die Rentenversicherung auszahlt dauert es ein paar Tage, so bekam ich am 11 Dezember das restliche Übergangsgeld. Ich habe dann im Dezember 2020 ALG 2 beantragt aber erst für Januar 2021 den Bescheid bekommen. Die Arge sagt das ich wegen dem Zuflussprinzip keine Leistungen erhalte. So stehe ich 1 Monat ohne Geld da.
Kann das so richtig sein? Hätte ich etwas anders machen müssen?

Mit freundlichen Grüßen

Dave

Hallo Dave,
die Rentenversicherung ist nicht zuständig für die Auszahlungsmodalitäten des Jobcenters. Insofern sind Sie hier eigentlich im falschen Forum.

Allerdings steht Ihnen vermutlich für den Monat Dezember keine Leistung vom Jobcenter zu, sofern das Übergangsgeld höher war als der 'Bedarf', der sich aus dem Regelsatz und der Kosten für Unterkunft und Heizung zusammensetzt.
Somit haben Sie eigentlich nichts verkehrt gemacht, denn Sie haben den Antrag ja rechtzeitig gestellt. Aber im und für den Monat Dezember (plus Überhang) hatten Sie ja das Übergangsgeld zur Verfügung. Da ALG II immer im Voraus für den laufenden Monat bezahlt wird, werden Einkünfte von anderer Stelle, die im gleichen Monat zufließen, angerechnet.
Wenn Sie dann aber im Januar 2021 keine Einkünfte mehr haben, steht Ihnen dann aber wohl zumindest ab Januar 2021 ALG II zu (vorbehaltlich, dass See die Voraussetzungen erfüllen).
Das im 'Voraus bezahlen' wird natürlich bei Neuantrag nicht sofort funktionieren. Somit müsste dann ja in den nächsten Tagen das Geld für den Januar kommen und dann auch gleich für Februar. Die Zeit bis dahin müssen Sie allerdings irgendwie (sparsam) überbrücken bzw. wenn gar nichts mehr geht, beim Jobcenter auf Zahlung für den Januar drängen.

Weitere Informationen über ALG II finden Sie z.B. hier:

https://www.bmas.de/DE/Themen/Arbeitsmarkt/Grundsicherung/Leistungen-zur-Sicherung-des-Lebensunterhalts/2-teaser-artikelseite-arbeitslosengeld-2-sozialgeld.html

Ein Forum zum Thema ALG II z.B. hier:
https://www.hartziv.org/forum/

Experten-Antwort

Hallo Dave30,

wir bitten um Verständnis, dass wir uns im Rahmen dieses Forums nur zu Angelegenheiten der Rentenversicherung äußern können. Bezüglich Ihrer Anfrage zu den Anrechnungsmodalitäten beim Bezug von ALG II bitten wir Sie, sich direkt an das für Sie zuständige Jobcenter/ARGE zur Klärung der Angelegenheit zu wenden.

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.