Wird eine LTA Rückwirkend genehmigt

von
LTA

Hallo habe im August letzten Jahres eine Psychosomatischen Reha gemacht in der Zeit bekam ich Übergangsgeld, daraufhin im Oktober sollte ich von der AfA einen Lta Antrag stellen , der wurde abgelehnt , Wiederspruch ist zurzeit beim Wiederausschusverfahren.
Falls die LTa bewilligt wird , bekome ich dan eine Nachzahlung von letzten Jahr August bis jetzt oder wird dan ab Antritt einer Maßnahme wieder Übergangsgeld bezahlt ?

Mfg

von
Ähnlich

Sie bekommen ab Beginn einer Massnahme Übergangsgeld.
Wieso sollte das auch anders ablaufen denn Sie bekommen doch momenten Sozialleistungen.

von
LTA

Danke für ihre Antwort genau genommen bekomme ich ALG 1

von
Ähnlich

Mir sagte mal jemand von einem Massnahmeanbieter das auch nich bei allen
Massnahmen Übergangsgeld gezahlt wird.
Können Sie nicht über die Arbeitsagentur Unterstützung erhalten im Bezug auf Wiedereinstieg in ihren/einen Beruf?
Wenn dem Widerspruch stattgegeben wird muss ja noch ein Termin beim Rehafachberater folgen.
Bis man so einen Termin bekommt dauert es und dann gibt es noch die Wartezeit bis man eine Massnahme z.B. eine Arbeitserprobung starten kann.

von
LTA

Ich werde wohl ALG 2 beantragen müssen da ich auch eine Verlobte habe und ein Kleinkind .

Die Arbeitserpobung was ist das genau ? Das erfolgt aber nicht stationär , den das würde ich direkt ablehnen nochmals länger von meiner Tochter weg nein auf keinem Fall , sonst bin ich für alles bereit :)

von
Ähnlich

Sie haben eine Reha überstanden also wissen Sie im Grunde ihres Herzen das es machbar ist.
Die 2 laufen nicht weg und was man will und was man bekommt...
Es gibt sowohl stationäre und Ambulante.
Wenn nichts vor Ort ist kann auch nichts stationär absolviert werden.
Hatten Sie keine Erprobung in der Reha?
Man bekommt Aufgaben und muss diese umsetzen.
Es kommt nicht darauf an ob man das schon gemacht hat denn interessanter ist es für den Aufgabensteller wie man mit dieser Aufgabe umgeht.

von
LTA

Also als mein Tochter gerade mal 6 Monate war sollte ich in die Reha wegen meinen Psyichen Probleme , auf die Reha konnte ich mich nicht konzentrieren weil ich jeden Tag nur an meiner Tochter dachte und auch in meinem Rehabericht steht absoluter Schwachsinn. Meine Therapeutin und ich lachten sogar darüber ... Ich bereue es das ich den Bericht nicht angefechtet habe... Naja im Bericht steht halt das eine Lta angeraten wird zwecks meiner noch deutlichen Symtombelastung der blablabla und der komplexen Depressionen. AFA hat es gelesen und gesagt ich muss eine Lta beantragen , mittlerweile ist meine Therapie auch schon fertig , weil wir beide der Meinung sind das ich wieder Fit bin auch meine Hausärztin ist der Meinung , dennoch muss ich es beantragen . Ablehnen kann ich nichts , will ja keine Sanktion von 3 Monaten und dan obdachlos und alles werden . Ich wohne ich einer großen Stadt und hier gibt es auch zwei BFW ich weis nur nicht ob ich dafür geeignet bin da ja in meinem Bericht steht das ich noch angeblich deutliche Symtombelastung habe , möchte die Krankheit nicht gerne nennen.

MFG danke für ihre Antworten :)

PS nochmals von meiner Tochter weg , würde es definitiv wieder verschlimmern, sobald ich bei ihr bin geht es mir gut

von
Ähnlich

SO zu denken gehört zu ihrem Krankheitsbild.
Die 2 würden auch ohne Sie klarkommen und wenn ihre Verlobte dies nicht kann wäre es meiner Meinung nach ein Problem.
Liebe und Abhängigkeit sind 2 Paar Schuhe.
Wenn Sie aber wieder "genesen" sind können Sie doch wieder beruflich angreifen.
Eine Hochzeit ist nicht günstig oder Sie übernehmen erstmal die Erziehung und die Verlobte sorgt für den Lebensunterhalt.
Ein Rehabericht ist nur eine Momentaufnahme und sollte 'muss^ aber nicht richtig sein.
Sie sollten eine Reha/LTA wollen ansonsten ist es rausgeschmissenes Geld!
Auch Berufsförderungswerke nehmen Personen mit Psychischen Problemen(Schizophrenie,Borderline,Depression...).
Dafür gibt es dann gesonderte Massnahmen(Keine Inklusion)um auf die speziellen Problematiken und oftmals besondere Gemengelage eingehen zu können.
Dafür brauchen Sie aber erstmal eine dem "Grunde nach Bewilligung" und danach eine/n Rehafachberater/in um Dinge zu besprechen oder auch zu verwerfen

von
LTA

Hatte es grad gelesen mit dem BFW das die sämtliche Leute mit verschiedenen Psychischen Krankheiten nehmen , hoffe es wird halt ambulant erfolgen , das ich con hier hin fahren kann und wieder zurück , am besten ich warte mal ab , vielleicht kommt die DRV mir entgegen , habe halt auch rein geschrieben das ich gern eine Umschulung haben würde. Aber ich kann ja nichts ablehnen zwecks der Sanktion ,bin ja auch schon selbst auf Jobsuche , es gibt Leute die wollen unbedingt eine Lta und die bekommen sie nicht .

von
Ähnlich

Die DRV schließt sich vielleicht ihren behandelnden Ärzten an und lehnt trotz Widerspruch ab.

LTA nicht nötig da keine größeren Probleme.
Es gibt zeitnah keinen Platz vor Ort und Sie können nur am WE nach Hause.
Was wenn:
-Ihre Wunschumschulung wird abgelehnt.
-Sie finden einen Job.
Man kann fast garantieren das es nicht einfach so eine Umschulung gibt.
Erst wird ausgelotet ob überhaupt die Möglichkeit besteht so eine komprimierte Ausbildung/Umschulung erfolgreich zu absolvieren.
Die DRV hat Gründe eine LTA abzulehnen auch wenn der Antragsteller diese gerne möchte.
Vielleicht will der Antragsteller nach Erkrankung,Behinderung...beruflich wieder Fuss fassen.
Vielleicht will er seine Lebensunterhalt selbst bestreiten.
Vielleicht ist er scharf auf das Übergangsgeld.
Vielleicht hat er keinen Bock auf Maloche hält die Hand auf und macht jede Massnahme mit damit in keine Behörde zur Jobsuche "nötigt".
Vielleicht ist er zwar Erwachsener aber möchte ständig an der Hand gehalten werden.
Wie auch immer können Sie nur abwarten und sollten mit ihrer Verlobten eventuell schon einmal einen Plan B besprechen.
Wenn man gesundheitliche Probleme hat kann man sich in die Ecke verkriechen oder man akzeptiert das man einen Rucsack/Päckchen mit sich schleppt nimmt das Kinn hoch und arbeitet(lernt den Umgang) damit.
Die kleine Maus kann nichts dafür und hat ein stabiles Umfeld verdient und ich freue mich mit ihnen das ihnen ihr Privatleben so die Seele streichelt.
Wünsche viel Kraft und Durchhaltevermögen!

von
LTA

Ich habe beim Wiederspruch extra keine ärztlichen bescheide dazu gegeben nur lediglich den Reha Bericht ,den hatten sie aber schon nur das es abgelehnt wird

von
LTA

Ich habe beim Wiederspruch extra keine ärztlichen bescheide dazu gegeben nur lediglich den Reha Bericht ,den hatten sie aber schon nur das es abgelehnt wird

Experten-Antwort

Guten Morgen LTA,
die Frage des Übergangsgeldes zwischen der medizinischen und der beruflichen Leistung kann hier nicht eindeutig beantwortet werden. Zunächst müsste die LTA-Leistung bewilligt werden und dann muss man sich Ihren Sachverhalt im Detail genauer ansehen. Ihre gegenwärtige Absicherung über die Krankenkasse oder der Arbeitsverwaltung ggf. Grundsicherung sollte derzeit im Vordergrund Ihres Denkens stehen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam

von
LTA

Vielen dank für Ihre Antwort , falls ich das Geld von der Letzten Reha also knapp vor einem Jahr bis zur Bewilligung der Lta , wäre das eine Nachzahlung von letztes Jahr bis jetzt ? Bekommt natürlich ALG 1 das Geld zurück erstattet , wie erfolgt sowas bei einer Nachzahlung , meldet die DRV die Bewilligung der AFA oder muss das alles der Patient selbst machen?