Wird eine Unfallrente angerechnet ?

von
Friedbert H.

Hallo,

ich erhalte künftig eine EM-Rente in Höhe von 1182 Euro brutto.

Von der BG erhalte ich seit einigen Jahren eine separate Unfallrente über 358 Euro.

Wird die BG Rente angerechnet und in welcher Höhe findet ggf. eine Anrechnung statt ?

Wie wird dies eigentlich berechnet ?

Danke für alle Antworten.

von Experte/in Experten-Antwort

Besteht für denselben Zeitraum Anspruch
- auf eine Rente aus eigener Versicherung und auf eine Verletztenrente aus der Unfallversicherung oder
- auf eine Hinterbliebenenrente und eine entsprechende Hinterbliebenenrente aus der Unfallversicherung,
wird die Rente aus der Rentenversicherung insoweit nicht geleistet, als die Summe der zusammentreffenden Rentenbeträge vor Einkommensanrechnung einen bestimmten Grenzbetrag übersteigt
Der Grenzbetrag wird als Monatsbetrag festgestellt und ist von dem Jahresarbeitsverdienst (JAV) der Unfallversicherung abzuleiten.
Der Grenzbetrag beträgt für alle Renten 70 % eines Zwölftels des der Berechnung der Unfallrente zugrunde liegenden JAV, vervielfältigt mit dem jeweiligen Rentenartfaktor aus § 67 SGB 6.

Grenzbetrag = JAV x 70 x Rentenartfaktor
12 x 100
Beispiel
Rente wegen voller EM nach § 43 Abs. 2 SGB 6 mtl. 890,00 Euro
Rentenartfaktor 1,0
Verletztenrente nach § 56 SGB 7 mtl. 800,00 Euro
Grad der Erwerbsminderung 60 %
Jahresarbeitsverdienst (JAV) 24.000,00 Euro
= mtl. 2.000,00 Euro
Summe der Rentenbeträge (§ 93 Abs. 2 SGB 6)
Rente aus der RV 890,00 Euro
Leistung aus der UV 800,00 Euro
./.Grundrente nach dem BVG 275,00 Euro
(MdE 60 %; 1. Halbjahr 2004)
zu berücksichtigen aus der UV 525,00 Euro
Summe der Rentenbeträge 1.415,00 Euro
Grenzbetrag (§ 93 Abs. 3 SGB 6)
JAV 24.000,00 Euro
mtl. 2.000,00 Euro
70 % des mtl. Betrages 1.400,00 Euro
vervielfältigt mit dem Rentenartfaktor 1,0
= Grenzbetrag 1.400,00 Euro
Mindestgrenzbetrag (Rente RV) 890,00 Euro
maßgebender Grenzbetrag 1.400,00 Euro
Anrechnung (§ 93 Abs. 1 SGB 6)
Summe der Rentenbeträge 1.415,00 Euro
Grenzbetrag 1.400,00 Euro
nicht zu leisten 15,00 Euro
Rente aus der RV 890,00 Euro
./. 15,00 Euro
zu leistende Rente aus der RV

von
kati

Hallo Experte, seit wann wird die Grundrente nach dem BVG als Einkommen angerechnet?

Die Grundrente nach dem BVG ist m.E. eine einkommensunabhänigige Leistung,

kati

von
kati

nochmals der Hinweis nach BVG

Bundesversorgungsgesetz

Kriegsopferfürsorge

§ 25d

Einkommen

(1)
Einkommen im Sinne der Vorschriften über die Kriegsopferfürsorge sind alle Einkünfte in Geld oder Geldeswert mit Ausnahme der Leistungen der Kriegsopferfürsorge; § 26a Abs. 4 bleibt unberührt. Als Einkommen gelten nicht die Grundrente und die Schwerstbeschädigtenzulage, ein Betrag in Höhe der Grundrente, soweit nach § 44 Abs. 5 Leistungen auf die Witwengrundrente angerechnet werden oder soweit die Grundrente nach § 65 ruht, sowie der befristete Zuschlag nach § 24 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch. Satz 2 gilt auch für den der Witwen- und Waisenbeihilfe nach § 48 zugrundeliegenden Betrag der Grundrente.

kati

von
Paula

Hallo Kati,
kleines Mißverständnis:
von der anrechbaren Unfallrente wird ein Betrag der bei entsprechendem Grad der Erwerbsminderung als Grundrente nach dem BVG zu zahlen wäre, a b g e z o g e n.

(§93 SGB VI)

Paula

von Experte/in Experten-Antwort

Die Grundrente nach dem BVG ist steuerrechtlich kein Einkommen. Wird daher auch bei der Berechnung (93 SGB VI) des Grenzbetrages abgezogen.