Witwenrente

von
netha

Bin 1987 aus der ehemaligen UdSSR nach Deutschland eingereist als deutsche Volkszugehörige (jetzt nur deutsche Staatsangehörigkeit).
War in Russland mit einem Russen verheiratet von 1976 bis 1979 (1979 geschieden. 1999 ist mein geschiedener Ehemann gestorben. Besteht ein Anspruch auf Witwenrente? Wenn ja, aus welchem Land?

von
User

Wo hat Ihr geschiedener Ehemann denn gewohnt? In Russland? Wenn ja können Sie Anspruch (falls überhaupt) nur auf Witwenrente aus Russland bekommen.
Hier ist maßgeblich wo der Verstorbene gelebt hat und nicht dass Sie in Deutschland wohnen.

von
Agnes

Hallo netha,
nach deutschem Recht hätten Sie keinen Anspruch auf eine Witwenrente, da Sie nicht die Witwe sondern die geschiedene Ehefrau sind.
Auf die Problematik der Anrechnung der russischen Zeiten hier in Deutschland will ich gar nicht eigehen, da schon ein Grund für die Nichtgewährung einer "Witwenrente" ausreicht.

Ob nach russischem Recht für Geschiedene ein Rentenanspruch besteht, entzieht sich meiner Kenntnis.

Agnes

von
Moritz

Hallo netha,
falls Sie ein Kind erziehen, dass das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, bzw. unabhängig von dessen Alter für ein behindertes Kind sorgen, könnte für Sie ein Anspruch auf Erziehungsrente bestehen.
Gruß Moritz

von
netha

Der Verstorbene hat in Russland gelebt und ist dort verstorben.

Experten-Antwort

Nein, ein Anspruch auf Witwenrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung in Deutschland besteht nicht.

von
?-?

wäre auch noch schöner

von
Ja

Wenn Sie in Rente sind und das Geld zum Leben nicht reicht. Dann können Sie sich ( bis zu einer gew. Höhe ) Geld vom Sozialamt aufstocken lassen.
Das machen auch die Deutschen die Jahrelang arbeitslos sind und die Rente später nicht reicht. Dafür brauchen Sie sich nicht zu Schämen. Auch ich bin Russe im Herzen geblieben.