Witwenrente

von
Birke

Liebes Forum,
wird ein Witwenrente aus dem europäischen Ausland an die Deutsche Rentenversicherung gemeldet?
Danke für Antworten.

von
Schade

Können Sie vielleicht präzisieren was Sie genau wissen wollen?

Was würde Ihnen die einfache Antwort "ja" oder "nein" nützen?

Wenn die Witwe eines Mannes, der in Deutschland, in Italien und der Schweiz gearbeitet hat, in D wohnt, spielt es für die Höhe der deutschen Witwenrente "eigentlich gar keine Rolle" wie hoch die italinische oder die schweizerische Witwenrente wäre......

Wie gesagt, der Hintergrund Ihrer Frage würde mich interessieren.

Würde obige Witwe Grundsicherung / Sozialhilfe abkassieren wollen, würde es z.B. das deutsche Sozialamt schon interssieren, was diese Dame aus I oder CH bekommt :)

von
W*lfgang

Zitiert von: Birke

Liebes Forum,
wird ein Witwenrente aus dem europäischen Ausland an die Deutsche Rentenversicherung gemeldet?
Danke für Antworten.

Hallo Birke,

wenn Rentenleistungen in D gezahlt werden, sind Sie verpflichtet, der deutschen Rentenversicherung jegliches Einkommen mitzuteilen, wegen anderer Sozialleistungen: siehe Schade. Auch ALG 2, Wohngeld, freiwillige Leistungen der Sozialämter und und und ...

Aber zu Ihrer Frage, sollte hier EU/EWR-Recht oder anderes zweiseitiges (Renten-)Abkommensrecht gelten, wäre dieser ausländische Europarententräger eigentlich verpflichtet, mit dem dortigen Antrag auch die Witwenrente in D 'einzuleiten' - wenn man dem das gesagt hat/im Witwenrentenantrag angegeben hat.

Nebenbei, Gerüchten zufolge wurde der DRV Bund eine DVD mit rd. 53000 Empfängern ausländischer Rentenleistungen für schlappe 2 Mio angeboten - das BMAS prüft noch die Zulässigkeit des Kauf zwecks Ermittlung und Strafverfolgung ;-)

Gruß
w.

Experten-Antwort

Eine Witwenrente, die aus dem europäischen (EU-)Ausland gezahlt wird, hat weder auf die Höhe der von der gesetzl. Deutschen Rentenversicherung gezahlten Witwen-, noch auf die Höhe der von der DRV gezahlten Versichertenrente Einfluss.
Insoweit schließe ich mich dem Beitrag von "Schade" an.
Sollte die Witwe im EU-Ausland wohnen und der Verstorbene auch Zeiten in der Deutschen Rentenversicherung zurückgelegt haben, erfolgt eine Meldung über die Antragstellung im Ausland, da der Witwenrenten, der im EU-Ausland gestellt wurde auch gleichzeitig als in Deutschland gestellt gilt. Insoweit schließe ich mich dem Beitrag von W*lfgang an.

von
W*lfgang

Zitiert von: Techniker

Eine Witwenrente, die aus dem europäischen (EU-)Ausland gezahlt wird, hat weder auf die Höhe der von der gesetzl. Deutschen Rentenversicherung gezahlten Witwen-, (...)

Wir denken dabei aber nicht z. B. an insbesondere polnische Beschäftigungszeiten, die in in- wie ausländischen/polnischen Rentenkonten enthalten sein können und zu Doppelzahlungen führen würden ?! ;-) Eventuell sogar mit dem 'Vorteil', dass hier eine 1:1 Kürzung den/die Versicherten benachteiligen könnte.

Gruß
w.

Interessante Themen

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.

Altersvorsorge 

Tückischer Teilverkauf

Im Alter das eigene Heim zu Geld machen, ohne auszuziehen – ein Immobilien-Teilverkauf klingt verlockend. Doch Experten warnen eindringlich vor den...