Witwenrente

von
Ajax

Sehr geehrte Experten, leider habe ich unter "Witwenrente" zu meinem Anliegen keinen Fall gefunden:
Meine Mutter bezieht Altersr. für langj. Versicherte in Höhe von 635,-- netto und WWR in Höhe von 771,37€.
Trifft es zu, dass wenn sie Einkommen aus selbständiger Tätigkeit hätte in Höhe von 4.800 €/Jahr von diesem 40% (Steuern...) abgezogen werden könnten bei der der Berechnung der Witwenrente man nur einen Betrag von 1.920,--€/Jahr (160,--€/mtl.) in Anrechnung bringen müsste? Danke!

von
Knut Rassmussen

Das anzurechnende Einkommen wird so ermittelt:

Bruttorente minus 13%
plus
Einnahmen aus Selbst minus 39,8%

Beide Werte sind Pauschalen laut Gesetz.

Sofern diese Summe über 718,08 EUR (Wert West) liegt, wird alles, was über diesem Freibetrag liegt, zu 40 Prozent von der Witwenrente abgezogen.

Experten-Antwort

Hallo Ajax,

Knut Rassmussen hat die Werte völlig korrkt wiedergegeben. Dem können wir uns nur anschließen.

Interessante Themen

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.