Witwenrente

von
Andrea

Hallo,
meine Mutter bekommt eine Witwenrente. Sie geht noch arbeiten , hautsächlich Nachtschicht. Zählen die sozialversicherungsfreien Nachtzuschläge auch als Arbeitsentgelt für die Anrechnung des Einkommens?

von
Rentenuschi

Die nicht sozialversicherungs- und steuerpflichtigen Anteile des Einkommens werden bei der Einkommensanrechnung grundsätzlich nicht berücksichtigt.

ABER:

Zitiert von:
Steuerfreie Zuschläge nach § 3b EStG, die für tatsächlich geleistete Sonntags-, Feiertags- oder Nachtarbeit neben dem Grundlohn gezahlt werden, sind dem Arbeitsentgelt hinzuzurechnen, soweit das Arbeitsentgelt, auf dem sie berechnet werden, mehr als 25 EUR für jede Stunde beträgt (§ 1 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 SvEV).

Eine Auflistung darüber, was als "Arbeitsentgelt" im Sinne der Sozialversicherung (also auch für die Einkommensanrechnung) gilt, finden Sie hier:

http://rvrecht.deutsche-rentenversicherung.de/Raa/Raa.do?f=SGB4_14ANL1R0

Die entsprechenden Vorschriften sind § 97 SGB VI, §§ 14, 18a SGB IV.

MfG

von
Andrea

Danke für die Antwort

Experten-Antwort

Hallo Andrea,

„Rentnuschi“ hat Ihnen aus meiner Sicht bereits die zutreffende(n) Antwort/Hinweise gegeben.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.