Witwenrente

von
Franz

Witwenrente
Franz bezieht drei Renten: Eine BfA-Rente, eine Rente aus der Pensionskasse und eine Firmenrente. Die Firmenrente wird wie ein Arbeitsentgelt behandelt und versteuert. Laut Satzung soll beim Ableben von Franz seine Frau 60% der Pensionskassen- und der Firmenrente erhalten. Die Frau von Franz bezieht eine eigene Rente von 180 €. Für beide gilt das alte Hibl-Recht.
Frage: Wie wird die Witwenrente berechnet?

von
Schwarzwälder

Wenn das alte Hinterbliebenenrecht angewandt wird beträgt die Witwenrente 60 % der Rente des Verstorbenen (Franz). Firmenrente und Rente aus Pensionskasse werden im alten Hinterbliebenenrecht nicht angerechnet, die eigene Rente der Hinterbliebenen liegt unter dem Freibetrag und wird somit auch nicht angerechnet.

Experten-Antwort

Hallo Franz,

sofern die Ehe vor dem Jahr 2002 geschlossen wurde und mindestens ein Ehegatte vor dem 02.01.1962 geboren wurde und der überlebende Ehegatte 45 Jahre alt oder älter ist, besteht im Bereich der gesetzlichen Rentenverversicherung ein Anspruch auf Hinterblienenenrente/Witwenrente dem Grunde nach in Höhe von 60 v.H. - zur Klärung der Details im Einzelfall emfehlen wir eine Kontaktaufnahme mit dem zuständigen Rentenversicherungsträger.