witwenrente

von
petra

meine mutter hat laut LVA einen
Rentenanspruch von 690 € (arbeit+ 6 kinder) + 270 € witwenrente. Aus 2.Ehe aus FR
(ehe wurde hier nicht annerkannt) 340 €.
bekommen tut sie aber von LVA
nur 350 € altersrente und 220 €
witwenrente. Laut LVA wird Rente aus FR abgezogen. Wieso
können die ihre verdiente Altersrente
einfach kürzen ? meine mutter ist 72 Jahre

von
Schiko.

Verlasse mich auf ihre ausführungen und meine, hier
stimmt was nicht.

Es ist zwar richtig, das eigene einkommen, gleich
ob arbeitseinkommen oder nettorente kann durch-
aus zur kürzung der brutto witwenrente führen.

Trifft es aber zu, für die eigene rente werden die 6 KEZ.
plus eigene beitragsleistung monatlich 690 nettorente
vergütet, beeinflusst dies die witwenrente nicht.

Beispiel:

690,00 anrechnungspflichtig minus
693,53 anrechnungsfrei ( 26,27 RW. x 26,4 fach)
Bleibt für eine 40% anrechnung auf die witwenrente nichts
übrig. Somit werden von der brutto witwenrente nur kranken
und pflegeversicherungs beitrag abgezogen.

Mit freundlichen Grüßen.

von
Karl-Heinrich

Es gibt ein dt-frz. SV-Abkommen. Vielleicht beruhte die Rentenauskunft der 690 EUR auf der Zusammenrechnung der Leistungen beider Staaten und die Zahlung erfolgt nun aber getrennt. Sie sollten sich mit dem Rentenbescheid an den RV-Träger wenden, denn eine pauschale Klärung dürfte an dieser Stelle schwierig sein. Ich würde daher auch nicht gleich davon ausgehen, dass hier etwas nicht stimmt, nur weil die Zahlen auf den ersten Blick nicht passen. Die Rechnung kann ja durch viele Faktoren beeinflußt werden.

Experten-Antwort

Ich empfehle Ihnen, sich in dieser Angelegenheit an die zuständige Verbindungsstelle für Frankreich, der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz zu wenden:

Deutsche Rentenversicherung
Rheinland-Pfalz
Eichendorffstr. 4-6
67346 Speyer
Tel.: (06232) 17-0
http://www.deutsche-rentenversicherung-rlp.de

von
Petra

hallo
vielen Dank für ihre Antworten
werde mich mit Deutsche Rentenversicherung
Rheinland-Pfalz in verbindung
setzen.