Witwenrente

von
Corason

Ich plane Ende des Jahres Altersteilzeit in Anspruch zu nehmen. Mein Arbeitgeber gewährt mir dann einen Aufstockungsbetrag. Nun habe ich gelesen, dass dieser Aufstockungsbetrag bei der Witwenrente nicht anzurechnen ist (Urteil BSG v. 17.4.07, Az. B 5 RJ 33/05 R). Andererseits steht im § 18 a SGB IV, dass der Aufstockungsbetrag sehr wohl anzurechnen ist und nach § 18 b SGB IV sogar in voller Höhe auf die Witwenrente angerechnet wird. Ich beziehe Witwenrente nach dem "Alten Recht" (Eheschließung vor 2002 und beide vor 1962 geboren). Mein Ehemann ist 2006 verstorben. Wer kann mir helfen?

Experten-Antwort

Hallo Corason,

der Aufstockungsbetrag zählt grundsätzlich zu dem Einkommen dazu. In dem von Ihnen angegebenen Urteil hat das Gericht eine anderslautende Entscheidung bezüglich eines Falls nach dem sogenannten "Alten Recht" getroffen. Die Rentenversicherungsträger sind diesem Urteil nur im Einzelfall gefolgt. Ansonsten wird weiterhin nach dem geltenden Gesetz verfahren.

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.