Witwenrente / Abfindung

von
Maikäfer

Mir wurde nach 35 Jahren betriebsbedingt gekündigt. Seit 2002 bin ich verwitwet.
Ich erhalte die "Große Witwenrente", die mit meinem Gehalt verrechnet wird.
Wenn ich eine Abfindung erhalte, wird diese bei der Witwenrente angerechnet??

von
Knut Rassmussen

Eine Anrechnung erfolgt nur, wenn in der Abfindung Gehaltsbestandteile enthalten sind. Dies ist in der Regel nur dann der Fall, wenn die Auflösung ohne Beachtung der Kündigungsfristen erfolgt. Bekommen Sie das Geld "nur so", findet keine Anrechnung statt

Experten-Antwort

Hallo Maikäfer,

bei einer Abfindung unterscheidet man den Arbeitsentgelt- und den sozialen Anteil. Angerechnet wird nur der Arbeitsentgeltanteil für den Zeitraum, in dem das Arbeitslosengeld ruht. Ein Arbeitsentgeltanteil ist enthalten, wenn bei der Auflösung des Beschäftigungsverhältnisses die ordentliche Kündigungsfrist nicht eingehalten wurde.

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...