Witwenrente Anrechnung einer Abfindungszahlung

von
Karlchen

Nach der Insolvenz meines Arbeitgebers erhielt ich gemäß Sozialplan eine Abfindungszahlung. In dieser Zahlung sind keinerlei "Arbeitsentgelte" enthalten. Die Kündigungsfrist wurde eingehalten.
Wird die Abfindungszahlung bei der berechnung der Witwenrente in Ansatz gebracht?

Experten-Antwort

Abfindungen, die wegen Beendigung einer versicherungspflichtigen Beschäftigung als Entschädigung für die Zeit danach gezahlt werden, sind nicht auf die Hinterbliebenenrente anzurechnen. Werden mit der Abfindung jedoch auch vertragliche Ansprüche für die Zeit bis zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses oder der zum Ruhen des Arbeitslosengeldes nach § 143a SGB III führende Verlust von Arbeitsentgelt abgegolten, dann ist der darauf entfallende Teil der Abfindung als Arbeitsentgelt bei der Witwenrente zu berücksichtigen. Um sicher zu gehen, sollten Sie die Abfindungsmitteilung ihrem Rentenversicherungsträger zur Überprüfung vorlegen.

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienstgrenze fällt: Wie Rentner davon profitieren

Frührentner dürfen von 2023 an unbegrenzt dazuverdienen. Wer davon profitiert, was das in Euro und Cent bringt – die ersten Berechnungen im Überblick.

Altersvorsorge 

So sicher ist Ihre Altersvorsorge

Versicherungen, Banken oder Arbeitgeber können pleite gehen – wie sieht es dann mit dem Ersparten oder der Betriebsrente aus? Wie sicher welche...

Soziales 

So gibt es nicht nur für Rentner mehr Wohngeld

Gut 700.000 Rentner dürften 2023 erstmals Anspruch auf Wohngeld haben. Wie viel Wohngeld es bei welcher Rente gibt.

Rente 

Rente und Pflege im Todesfall: Was Erben wissen müssen

Wer in Deutschland stirbt, hat zuvor zumeist Rente oder Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Für Hinterbliebene und Erben ergeben sich daraus...

Altersvorsorge 

Warum Bausparen sich wieder lohnen kann

Bausparverträge werden dank niedriger Darlehenszinsen wieder attraktiver. Richtig eingesetzt, lassen sich Tausende Euro sparen.