Witwenrente Anrechnung einer Abfindungszahlung

von
Karlchen

Nach der Insolvenz meines Arbeitgebers erhielt ich gemäß Sozialplan eine Abfindungszahlung. In dieser Zahlung sind keinerlei "Arbeitsentgelte" enthalten. Die Kündigungsfrist wurde eingehalten.
Wird die Abfindungszahlung bei der berechnung der Witwenrente in Ansatz gebracht?

Experten-Antwort

Abfindungen, die wegen Beendigung einer versicherungspflichtigen Beschäftigung als Entschädigung für die Zeit danach gezahlt werden, sind nicht auf die Hinterbliebenenrente anzurechnen. Werden mit der Abfindung jedoch auch vertragliche Ansprüche für die Zeit bis zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses oder der zum Ruhen des Arbeitslosengeldes nach § 143a SGB III führende Verlust von Arbeitsentgelt abgegolten, dann ist der darauf entfallende Teil der Abfindung als Arbeitsentgelt bei der Witwenrente zu berücksichtigen. Um sicher zu gehen, sollten Sie die Abfindungsmitteilung ihrem Rentenversicherungsträger zur Überprüfung vorlegen.

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.