< content="">

Witwenrente, eigenes Einkommen und Minijob

von
Astrid

Ich beziehe seit 2001 die große Witwenrente, habe ein unterhaltspflichtiges Kind, eigenes Einkommen auf Lohnsteuerkarte. Hier schon Abzug wegen ÜBerschreitung der Zuverdienstgrenze und möchte nun einen Minijob annehmen. kann ich die Kürzung von 40 % mindern indem ich die Aufstockung des Rentenversicherungsbeitrages wähle. Dadurch würden ja nur 60 % des Minijobs angerechnet.

von
Jockel

M.e. bringt das keinen Unterschied, da immer der Bruttobetrag als Ursprungsbetrag für die Berechnung zugrunde gelegt wird. Von dem werden dann die 40% abgezogen.
Ich empfehle Ihnen aber sich unbedingt vorab in einer Beratungsstelle mal alles durchrechnen zu lassen, denn vielleicht lohnt sich die Aufnahme der geringfügigen Beschäftigung gar nicht, da dann die Witwenrente vollständig ruht ?!

Experten-Antwort

Hallo Astrid,

wenn Sie einen Minijob annehmen und in diesem versicherungsfrei sind, erfolgt keine Kürzung des Entgelts aus dem Minijob.
Verzichten Sie jedoch auf die Versicherungsfreiheit, wird das Entgelt bei der Einkommensanrechnung wie beim "normalen" Arbeitsentgelt auch pauschal um 40% gekürzt.