Witwenrente / freiwillige Beiträge

von
???

Wenn man Witwenrente bekommt und nicht beufstätig ist,
kann man dann freiwillige Beiträge einzahlen um die eigene Rente für später zu erhöhen und mit 63 in Rente gehen zu können ?

Experten-Antwort

Hallo ???,

das wäre grundsätzlich möglich.

Ob und inwieweit die Voraussetzungen zum Bezug einer Altersrente für langjährig Versicherte (35 Versicherungsjahre und Vollendung des 63. Lebensjahres) vorliegen, lassen Sie jedoch bitte individuell bei Ihrem Rentenversicherungsträger klären. Außerdem wäre auch zu beachten, dass der aktuelle Freibetrag bei der Hinterbliebenenrente von 872,52 EUR West und 841,90 EUR Ost nicht überschritten werden sollte, ansonsten wären freiwillige Beiträge zur Erhöhung der eigenen Altersrente vermutlich kontraproduktiv.