Witwenrente nach alten Recht Vermögen

von
Klaus-H

Hallo zusammen
mein Vater (Rentner) ist nach 55 jähriger Ehe verstorben, somit nach alten Recht.
Hierzu folgende Fragen:
1. Wird das Vermögen meiner Mutter nicht angerechnet?
2. Werden Kapitalerträge nicht angerechnet?
3. Einahmen aus Gewerbebetrieb werden angerechnet?
4. Dividendenzahlung aus Gewerbebetrieb werden angerechnet?

Wäre sehr nett, wenn ich zu den 4 oben aufgeführten Fragen jeweils eine Antwort bekommen könnte.

Danke vorweg!

von
Herz1952

Sie können auf dieser Seite nachschauen:

http://www.dak-mitgliedergemeinschaft.de/aktuelles/rentenversicherung-renten-an-hinterbliebene-erfuellen-eine-unterhaltsersatzfunktion-125-rentenversicherung.html

Hier ist es meines Erachtens ausführlich erklärt.

Demzufolge wird das Vermögen nicht angerechnet, sondern nur die Gewinne daraus.

Kapitalerträge würden nur abzüglich des steuerlichen Freibetrages angerechnet.

Einnahmen aus Gewerbebetrieb werden brutto angerechnet.

Dividendenzahlungen wahrscheinlich nur abzüglich eventueller Kapitalertragssteuer.

Ohne Gewähr, bitte den Expertenbeitrag abwarten.

von
W*lfgang

Hallo Klaus-H

> 1. Wird das Vermögen meiner Mutter nicht angerechnet?
Ja

> 2. Werden Kapitalerträge nicht angerechnet?
Ja

> 3. Einahmen aus Gewerbebetrieb werden angerechnet?
Ja

> 4. Dividendenzahlung aus Gewerbebetrieb werden angerechnet?
Nein

Abgleichen können Sie das mit dem Vordruck zur Einkommensanrechnung (R0660), der bei den Einkommensarten zwischen neuem/alten Recht trennt:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/04_formulare_und_antraege/_pdf/R0660.html

Gruß
w.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo "Klaus-H",
die Antwort auf Ihre Fragen finden Sie im Post von "W*lfgang".

Kleine Ergänzung dazu:
Bei "Dividendenzahlung aus Gewerbebetrieb" kommt es auf die steuerrechtliche Beurteilung dieser Einnahmen an. Wenn diese Einnahmen im Steuerbescheid unter "Kapitaleinkünfte" stehen, dann findet keine Anrechnung statt. Sollte die "Dividendenzahlung" jedoch (noch) weiterhin unter "Einkünfte aus Gewerbebetrieb" auftauchen, dann werden Sie auch als solche im Rahmen einer Hinterbliebenenrente (auch nach "altem" Recht) angerechnet.