Witwenrente Ost / West

von
Claudia

Habe ich es richtig verstanden, dass Ostwitwen doppelt bestraft werden, nur weil sie im Osten wohnen?
Als erstes ist der Rentenwert Ost viel niedriger als der Rentenwert West. Und auf diese niedrigere Witwenrente Ost wird das Einkommen viel mehr angerechnet bei niedrigerem Freibetrag Ost.

von
Max

Viel niedriger dürfte etwas übertrieben sein.... Oder?
Die Hinzuverdienstgrenze ist nunmal an den Rentenwert gekoppelt, und ergibt damit einen niedrigeren Wert.
Sie sollten dabei auch bedenken, dass die Bewerrtung mit dem Rentenwert nicht unbedingt von Nachteil sein muß. Immerhin wird der Verdienst vorher nach Anlage 10 des SGB Vi angehoben. Was bei "West"verdiensten nicht der Fall ist.
Also nicht aufregen, alles ist relativ....

von
Jürgen

Hier sollte doch vielleicht ein Experte zu Worte kommen.
Ganz so Unrecht hat Claudia nämlich nicht.

Experten-Antwort

Hallo Claudia,

es ist tatsächlich so wie Sie schreiben. Allerdings würde ich auch dem Beitrag von Max zustimmen. Es ist in der Tat relativ. Dabei sollte man auch bedenken, dass der aktuelle Rentenwert (Ost) die Einkommensverhältnisse der arbeitenden Bevölkerung im Beitrittsgebiet widerspiegelt. So gesehen geht es den Rentnern im Beitrittsgebiet letztlich nicht anders als den entsprechenden Arbeitnehmern. Ob das alles als "gerecht" empfunden werden kann, darüber lässt sich sicher streiten...

von
Ulf

Die "Ostwitwe" kann ja in den "Westen" ziehen, dann gibt's den Freibetrag West (701,18 €), aber dann muss sie halt auch die höhere Miete und den teureren Lebenunterhalt bestreiten und "schwupps" kommt wieder das selbe raus.
Oh je, die Welt ist ja soooooooo ungerecht...

Kopfschüttler Ulf

von
Rosanna

Hallo Ulf,
auch wieder da? ;-))

Ich habe vor 2 Jahren mit einem jungen Mann aus Halle gesprochen. Den hat man schon fast "genötigt", dort in Halle zu bleiben, weil die Stadt wohl langsam "ausblutet". Er bekam die Umzugs- und Renovierungskosten von der Firma gezahlt (er war Hausmeister), konnte ein paar Monate mietfrei wohnen.
Sowas habe ich im "Westen" noch nie gehört.

Aber wehe, im Westen läuft mal etwas positiver. Dann ist gleich von Ungerechtigkeit die Rede.

von
Ulf

Hallo Rosanna,
ich war schon ein paar mal wieder da, aber irgendwie werden meine Beiträge immer "gelöscht" Woran mag das wohl liegen ;-)

Na jedenfalls werde ich mich trotzdem kritisch äußern, wenn es angebracht ist!

Allein der Begriff "Ostwitwe" ist ja schon Kritik würdig...

Hey und der Hausmeister hat das alles bezahlt bekommen? Oh, ich glaub ich leb im falschen BL ;-)
Mein "Umzug" hat satte 10 Riesen verschlungen. So mit komplett Renovierung, neuer Küche und noch die eine oder andere Mietkaution. Schweigen wir mal lieber über die Maklergebühr...

Aber in Halle mag ich auch nicht leben. Zu Viel Arbeitslose und zu viel Gewalt. Hört man doch immer oder?

liebes Grüßlein
der Ulf

von
Rosanna

Hallo Ulf,

Sie werden doch bestimmt nicht´s so Schlimmes geschrieben haben, dass Ihre Beiträge gelöscht wurden? Das dauert ja bekanntlich schon einige Zeit! ;-))

Nein, in Halle wollte ich auch nicht unbedingt wohnen. Aber gerade weil es dort so viele Arbeitslose gibt, "wandern" viele ab und zig Wohnungen stehen leer. Ich weiß nicht mehr, was dieser Hausmeister für seine Wohnung zahlt, aber sie war groß und trotzdem spottbillig.

Allgemein ist das Leben in den neuen BL noch billiger als bei uns.

Vor dem Euro hätte man hier im Westen für eine normale 3-Zi.-Wohnung doch niemals 960,- DM bezahlt; heute ist man damit noch gut bedient. Wenn man das Glück hat, eine so "günstige" Wohnung - noch nicht mal IN der Stadt, sondern etwas außerhalb - überhaupt zu bekommen.

Wünsche Ihnen noch einen schönen Tag (trotz April-Wetter)

Rosanna.

von
Claudia

Leider bin ich wohl hier nur von Bewohnern aus den alten BL umgeben, die das richtig und gerecht finden, wenn nach fast 20 Jahren Einheit Menschen in den neuen BL nicht nur längere Arbeitszeiten sondern auch dafür geringere Löhne und damit auch geringere Rentenansprüche erhalten. Aber ich bin ja selber schuld, warum ziehe ich nicht auch weg - als wenn das eine Lösung wäre.