Witwenrente trotz kurzer ehedauer

von
Jonny

Hallo
Meine Frau hatte im letzten Jahr mehrere krankenhausaufentalte wegen Depression und Suizid. Wir haben einen gemeinsamen Sohn der 1 Jahr alt ist. Wegen unserem Sohn und weil wir uns lieben haben wir vor 2 Monaten geheiratet und letzte Woche hat sie sich tatsächlich wegen der Depression das Leben genommen.
Ich stehe jetzt ganz alleine da und bin 52 Jahre alt.
Meine Frau bekam eine volle erwerbsminderungs Rente aus Deutschland und aus der Schweiz eine Invalidenrente.
Beide Renten ergaben 2000 Euro netto.
Frage steht mir trotzdem eine große witwenrente zu ? Es ist so schwer meine geliebte Frau wegen dieser schrecklichen Krankheit zu verlieren...
Es wäre sehr nett wenn Sie mir weiter helfen können.

von
senf-dazu

Zunächst einmal herzliches Beileid!

Dass bei kurzer Ehedauer die Witwenrente nicht gezahlt wird, ist die Regel, aber keine Regel ohne Ausnahmen!

Siehe https://deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-und-Presse/Presse/Meldungen/2019/190821_hinterbliebenenrente_kurze_ehedauer.html
"... Stirbt der Ehepartner beispielsweise bei einem Unfall, durch eine plötzliche Erkrankung oder gibt es ein gemeinsames minderjähriges Kind, hat der Überlebende auch bei kürzerer Ehedauer einen Rentenanspruch. ..."

Möglicherweise gibt es im Schweizer Rentenrecht etwas vergleichbares ...
Insofern sollten Sie die Rentenversicherung(en) kontaktieren und Ihre Stuation darlegen. Nicht die Versorgung der Hinterbliebenen war der Grund für die (späte) Ehe, sondern die Stabilisierung Ihrer Frau. Nicht wahr?

von
Jonny

Ja da haben sie recht. Die Stabilisierung war vordergründig. Vielen Dank für die Hinweise.

Experten-Antwort

Hallo Jonny,

auch von uns erstmal ein herzliches Beileid.

Wie bereits von senf-dazu geschrieben sollten Sie bei dem zuständigen Rentenversicherungsträger die Hinterbliebenenrentenanträge stellen. Bei solchen Anträgen muss immer der Einzelfall geprüft werden.
Der deutsche Rentenantrag leitet automatisch auch die Anspruchsprüfung bei der Rentenversicherung in der Schweiz ein.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit dem MSCI World

Immer mehr Sparer stecken mit ETFs monatlich Geld in den Börsenindex MSCI World, auch für die Altersvorsorge. Doch der „Weltindex“ ist keine...

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.