Witwenrente und KV Beitrag

von
Mani

Wenn ein privatversicherter verstirbt und seine Ehegattin dann eine Witwenrente erhält wird dann hier der Beitrag zur Krankenversicherung einbehalten ?

Experten-Antwort

Hallo Mani !

Es kommt darauf an, wie die Witwe krankenversichert ist.
Ist diese bei einer gesetzlichen Krankenkasse ab Rentenbeginn pflichtversichert, werden die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung direkt von uns an der Witwenrente einbehalten und an die gesetzliche Krankenkasse abgeführt.
Sollte die Witwe jedoch selbst privatversichert sein, die Vorversicherungszeiten für die gesetzliche Krankenversicherung nicht erfüllen oder über den verstorbenen Ehemann familienversichert gewesen sein, muss sich die Witwe weiterhin privat versichern und den Beitrag zur Krankenversicherung selbst an das Versicherungsunternehmen überweisen.
Für konkrete Auskünfte bitten wir Sie, sich direkt an Ihre Krankenkasse zu wenden.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Inflation: Was Sparer jetzt tun können

Milliarden auf den deutschen Sparkonten verlieren derzeit an Wert. Wie Sie sich bei der Altersvorsorge gegen die Teuerung wappnen können.

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.