< content="">

Witwenrente/Rente/lohneinkünfte

von
Margitta Oettler

Hallo,
meine Frage teilt sich in zwei Teilfragen
1. Ein AN bezieht Rente, Witwenrente, Lohneinkünfte
Bekommt er seine Rente in gleicher Höhe weiter, wenn Witwenrente (mit Kürzung) hinzukommt?
2. Bei Wegfall der Lohneinkünfte wird dann Witwenrente geändert - in welchen Zeiträumen

von
-

Hallo Frau Margitta Oettler,
Ihre Fragestellungen sprengen den Rahmen dieses Forums.
Für die Frage 1 ist es z.B. von Bedeutung, ob eine Rente vor dem Erreichen der Regelaltersrente geleistet wird. Für die Regelaltersgrenze ist ein Hinzuverdienst ohne Bedeutung. Für die Hinterbliebenenrente ergeben sich aber unterschiedliche Auswirkungen, die u.a. davon abhängen in welchem Umfang Einkommen bezogen wird (Freibetrag ist zu beachten). Pauschale Angaben können nicht gemacht werden.

Für die Frage 2 gilt, dass bei einer Veränderung des Einkommens maßgeblich ist, ob sich das Einkommen um mindestens 10% oder um weniger als 10% verändert. Davon ist abhängig, ob es eine unmittelbare Auswirkung gibt oder erst zu einem späteren Zeitpunkt (z.B. Rentenapassung). Melden Sie bitte Änderungen in der Entgelthöhe dem Rentenversicherungsträger und / oder lassen Sie sich umfassend mit Ihren persönlichen Daten beraten.

Mit freundlichen Grüßen

von
W*lfgang

Zitiert von: Margitta Oettler

Hallo,
meine Frage teilt sich in zwei Teilfragen
1. Ein AN bezieht Rente, Witwenrente, Lohneinkünfte
Bekommt er seine Rente in gleicher Höhe weiter, wenn Witwenrente (mit Kürzung) hinzukommt?
2. Bei Wegfall der Lohneinkünfte wird dann Witwenrente geändert - in welchen Zeiträumen

Hallo Margitta Oettler,

zu 1:
unterstellt, der AN bezieht aktuell nur die eigene Rente + Lohneinkünfte, ändert das Hinzukommen einer (vollen oder gekürten) Witwerrente nichts an der Höhe der eigenen Rente.

zu 2:
Läuft die (gekürzte) Witwenrente - die in Abhängigkeit der Höhe der eigenen Rente + Lohneinkünften gezahlt wird - und fallen dann die Lohneinkünfte weg, kann die Neuberechnung der Witwenrente sofort beantragt werden. Ansonsten ist Stichtag für die Neuberechnung grundsätzlich der 01.07. Die Neuberechnung wird sofort wirksam, wenn sich das Einkommen (das für die Witwenrente anzurechnen ist) um mind. 10 % nach unten bewegt hat, was bei Wegfall von Lohneinkünften (und nicht gerade ein 1-EUR-Job) wohl zu erwarten ist.

Genauere Auskünfte am konkreten Fall erhalten Sie - siehe Experte - in der nächsten Beratungsstelle oder im Rathaus.

Gruß
w.

Anmerkung:
> 1. Ein AN bezieht Rente, Witwenrente, Lohneinkünfte
Bekommt er seine Rente in gleicher Höhe weiter, wenn Witwenrente (mit Kürzung) hinzukommt?

...unlogische Frage, wenn er schon Witwenrente bezieht, kann eine weitere nicht hinzukommen.

Bevor Schlaumichels kommen: ja die Ergänzung/Hinterbliebenenrente nach dem vorletzten Ehegatten wäre (zusätzlich) möglich, 'quasi' 2 Hinterbliebenenrenten - diesen seltenen Sachverhalt unterstelle ich der Fragestellerin aber nicht ;-)