Witwerente Frage

von
michelle

Hallo, mein verstorbener Mann hatte vorher an Rente 905 € ich bekomme als Witwerente nicht viel.
Meine Frage ist : Ich habe die gleichen ausgaben wie Wasser ,Strom usw. zu bezahlen wie vorher auch warum bekommt ich nicht die gleiche Rente wie mein verstorbener Mann ?

gruß Michelle

von
GroKo

Zitiert von: michelle

Hallo, mein verstorbener Mann hatte vorher an Rente 905 € ich bekomme als Witwerente nicht viel.
Meine Frage ist : Ich habe die gleichen ausgaben wie Wasser ,Strom usw. zu bezahlen wie vorher auch warum bekommt ich nicht die gleiche Rente wie mein verstorbener Mann ?

gruß Michelle


Weil die RV nicht das Sozialamt ist.

Experten-Antwort

Guten Tag,
die Witwenrente soll die weggefallenen Unterhaltsansprüche des verstorbenen Mannes ersetzen. So ist z.B. die Witwenrente bei jüngeren Witwen ohne Kinder niedriger, da man diesen noch eine Erwerbstätigkeit zumutet.

von
michelle

Hallo , ok danke Vollzeit wie Teilzeit und Aushilfe kann ich nicht arbeiten .
Von den Sozialamt bekomme ich auch nichts da ich ein eigenes Haus habe .
Ich habe genau soviel Ausgaben wie vorher wo mein Mann da war .

von
W*lfgang

Zitiert von: michelle
Hallo , ok danke Vollzeit wie Teilzeit und Aushilfe kann ich nicht arbeiten .Von den Sozialamt bekomme ich auch nichts da ich ein eigenes Haus habe .
mchelle,

auf solche Schicksalsschläge sollte man/frau sich vorbereiten ...was wäre wenn, und hinterfragen, wie geht es dann weiter. Nun ist der Mann leider in den Brunnen gefallen - und Sie müssen die Situation neu und allein überdenken.

Wenn Ihre jetzige Einkommens- und Vermögenssituation noch zu hoch für ergänzende/bedürftigkeitsabhängige Leistungen vom Sozialamt ist, dann es es eben so - es ist noch zu viel bei Ihnen vorhanden, um Sie staatlich unterstützen zu können/zu müssen. Da müssen Sie leider die Realitäten sehen: Sie können durch Arbeit Ihre Einkünfte nicht erhöhen/sagen Sie/es ist aber immer noch zu viel auf der 'anrechenbaren hohen Kante', dann Ausgaben zurückfahren - sprich: Vermögen/Wohneigentum _ist_ zu verwerten, bevor der Staat Sie unterstützt. Hart, aber fair ...auch wenn das in Ihren Augen zunächst keine gute Perspektive ist. Das örtliche Sozialamt wird Ihnen bereits aufgezeigt haben, warum es keinen Cent zusätzlichen geben kann ...und wann erst der Fall eintreten würde.

Gruß
w.

von
Herz1952

Zitiert von: michelle

Hallo , ok danke Vollzeit wie Teilzeit und Aushilfe kann ich nicht arbeiten .
Von den Sozialamt bekomme ich auch nichts da ich ein eigenes Haus habe .
Ich habe genau soviel Ausgaben wie vorher wo mein Mann da war .

Frisst Du jetzt das Doppelte?