< content="">

Witwerrente

von
witwer

Meine Ehefrau ist Anfang Juni verstorben und ich werde jetzt die Witwerrente beantragen.

Meine Frau war in erster Ehe geschieden und im Rahmen des Versorgungsausgleich`s wurden ihr Entgeltpunkte übertragen. Da meine verstorbene Frau noch nicht Rentnerin war und somit keine Leistungen in Anspruch genommen hat, kann ihr geschiedener Ehemann lt. Auskunft eines Bekannten in diesem Fall eine Rückübertragung des Versorgungsausgleich`s bei der Rentenversicherung beantragen.

Falls dem statt gegeben wird, wie wirkt sich das dann auf meine Witwerrente aus ?

Experten-Antwort

Ihre Witwerrente wird ohne die Zuschläge aus dem Versorgungsausgleich berechnet. Sie wird also weniger hoch sein!

von
-_-

Zitiert von: witwer

Meine Frau war in erster Ehe geschieden und im Rahmen des Versorgungsausgleich`s wurden ihr Entgeltpunkte übertragen. Da meine verstorbene Frau noch nicht Rentnerin war und somit keine Leistungen in Anspruch genommen hat, kann ihr geschiedener Ehemann lt. Auskunft eines Bekannten in diesem Fall eine Rückübertragung des Versorgungsausgleich`s bei der Rentenversicherung beantragen.

Falls dem statt gegeben wird, wie wirkt sich das dann auf meine Witwerrente aus?


... und wieder ein Experten-Totalausfall!

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/89488/publicationFile/20344/geschiedene_ausgleich_bei_rente.pdf

Seite 35:
"Die Höhe dieser Hinterbliebenenrenten ändert sich durch eine Anpassung nicht, sie werden weiter mit dem erhöhten Betrag aus dem Versorgungsausgleich gezahlt."

Experten-Antwort

Sorry, wieder zu schnell! Der Zuschlage bleibt; nur beim Belastenden wird der Abschlag zurückgenommen. Ihre Witwerrente behält den Zuschlag.

von
witwer

Danke -_-

aber auch Experten können sich irren :-)

von
Sozialröchler?

Zitiert von: witwer

Danke -_-
aber auch Experten können sich irren :-)

Hat er sich aber gar nicht. Er war nur "wieder zu schnell!" ;-) Grööööööööl!