Witwerrente

von
Biene

Guten Abend!

Eine Frau ist bereits 1994 verstorben.

Kinder vorhanden. Da die Frau nur sehr wenige Monate gearbeitet hat konnte der Mann damals keine Witwerrente erhalten (5 Jahre nicht erfüllt).

Könnte der Mann heute eine Witwerrente erhalten??

Durch die Mütterrente wären die fünf Jahre erfüllt.

Oder geht das nicht weil die Frau bei der Einführung der Mütterrente schon Tod war??

Danke für Tipps und Infos

Lieben Gruß,

Biene

von
W°lfgang

Hallo Biene,

ist hier geregelt:

https://rvrecht.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/rvRecht/01_GRA_SGB/06_SGB_VI/pp_0076_100/gra_sgb006_p_0099.html (Ziff 3.1)

dass vom Grundsatz - Wartezeit muss bei Tod erfüllt sein - abgewichen wird, wenn es um zusätzliche KEZ (2014/2019) geht und so erstmals die Wartezeit/60 Monate, erreicht wird.

Ob was bei raus kommt? ...Antrag stellen und abwarten.

Gruß
w.

von
Nachfrager

Hallo Wolfgang,

bekommt der Witwer eine Nachzahlung ab 1.7.2014 ??

von
W°lfgang

Zitiert von: Nachfrager
Hallo Wolfgang,

bekommt der Witwer eine Nachzahlung ab 1.7.2014 ??

Zitat: "Wird mit diesen zusätzlichen Kindererziehungszeiten erstmals die Wartezeit erfüllt, kann die Hinterbliebenenrente ab dem Zeitpunkt des Inkrafttretens der jeweiligen Neuregelung, also ab dem 01.07.2014 bzw. ab dem 01.01.2019, beginnen."

Bei 2 Kindern sind 5 Jahre wann/erstmals erfüllt? Daneben sind die Antrags-/nachzahlungsfristen für Hinterbliebenenrenten zu berücksichtigen = 12 Monate.

Wir haben hier nicht den Spezialfall 'Mütterrente' mit ggf. sozialrechtlichem Herstellungsanspruch/vermeintliche Verletzung etwaiger Info-Pflichten der DRV ...sag ich mal so. Das auf nunmehr mögliche Hinterbliebenenrentenansprüche auszuweiten halte ich für sehr sehr weit hergeholt. Faktisch sehe ich da allerdings keinen Unterschied. Wobei der 01.07.2014 durch Zeitablauf/Verjährungsfristen bereits passe ist.

Nehmen Sie das als meine gefühlt richtige Rechtsmeinung, dass der Rentenbeginn erst der 01.01.2019 sein kann :-)

Gruß
w.

von
Biene

Danke für bisherige Antworten!

Ergänzende Angaben:

Anzahl der Kinder: 4 (alle weit vor 1992 geboren)

Datum der Antragstellung: 16.09.2019

Interessant wäre auch zu wissen ab wann die Nachzahlung erfolgt

Danke

von
senf-dazu

Zitiert von: Biene
... Anzahl der Kinder: 4 (alle weit vor 1992 geboren) ...
Interessant wäre auch zu wissen ab wann die Nachzahlung erfolgt ...

Sie die angegebene Quelle:

Zitiert von: W°lfgang
... ist hier geregelt:
https://rvrecht.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/rvRecht/01_GRA_SGB/06_SGB_VI/pp_0076_100/gra_sgb006_p_0099.html
(Ziff 3.1) ...

4 Kinder haben bereits beim Tod der Mutter zu 4 Jahren an Beitragszeiten geführt, damit sind weniger als 12 weitere Monate vorhanden.
Bereits mit 07/2014 waren dann > 8 Jahre an Beitragszeiten für die Hinterbliebenenrente vorhanden. Allerdings wird wohl erst ab 01/2015 eine rückwirkende Zahlung möglich sein, da inzwischen eine Verjährung für den Zeitraum begonnen hat.

Experten-Antwort

Hallo Biene,

Voraussetzung für einen Anspruch auf Witwerrente ist u. a. die Erfüllung der allgemeinen Wartezeit (= 5 Jahre). Auch wenn die versicherte Ehegattin bereits vor dem 01.07.2014 verstorben ist, kann durch die zusätzlichen Kindererziehungszeiten erstmals ein Rentenanspruch entstehen.
Den Rentenbeginn und die Höhe der Nachzahlung können Sie dem Bescheid des zuständigen Rentenversicherungsträgers entnehmen.

Mit freundlichen Grüßen