< content="">

witwerrente nach scheidung

von
bernd baltruschat

hallo,
meine frau lebte nach der scheidung mit mir weiter in einem haushalt.sie starb mit 47 jahren-ich war nie wieder verheiratet nach ihrem tod im jahre 1987.meine frage:besteht für mich ein anspruch auf witwerrente?

von
ulf

hallo bernd,

wann war die scheidung?

gruß
ulf

von
Rosanna

Hallo bernd,

wenn die Scheidung NACH DEM 30.06.1977 erfolgte, besteht KEIN Witwerrentenanspruch. Dann wurde 1. evtl. ein Versorgungsausgleich durchgeführt und 2. sind Sie kein &#34;Witwer&#34;, da zum Zeitpunkt des Todes Ihrer gesch. Ehefrau keine rechtsgültige Ehe bestand.

Dies ist Voraussetzung für eine W-Rente nach § 46 Abs. 1 und 2 SGB VI. Ob Sie wieder gemeinsam in einem Haushalt gelebt haben oder nicht, spielt keine Rolle. (Weshalb dann eine Scheidung notwendig war, entzieht sich allerdings meiner Logik. Aber das nur am Rande...)

Ich frag mich nur, weshalb Sie sich erst jetzt, nach 21 Jahren (!) danach erkundigen...

MfG Rosanna.

von
bernd baltruschat

danke für info,
die ehe wurde 1984 geschieden in der ehemaligen ddr.immer gearbeitet-meine frau ebenfalls-und jetzt denn in rente gegangen.
gruss bernd b.

von
ulf

aha, in diesem fall gibt es keine witwerrente!
da zu diesem zeitpunkt noch das ddr-recht angewandt wurde. als ihre frau damals starb, haben sie auch in der ehem. ddr keine witwerrente erhalten und so ist es leider immernoch. sie können sich dieses aber auch schriftlich von der drv bestätigen lassen. nur zur sicherheit. schreiben sie einfach einen &#34;dreizeiler&#34; an die drv mit dieser frage. da erhalten sie dann auch die gesetzesgrundlagen zum besseren verständnis.

mfg
ulf

Experten-Antwort

Bei einer Scheidung nach dem 1.7.1977 kommt eine Witwerrente nicht mehr in Betracht.
Als Leistung aufgrund des Todes Ihrer geschiedenen Ehefrau käme nur eine Erziehungsrente in Frage. Hierfür müssten Sie ein Kind erziehen, das das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.