Wo Antrag stellen?

von
Xaver

Sehr geehrte Damen und Herren,
nach 47 Jahren und sieben Monaten durchgängiger sozialversicherungspflichtiger Tätigkeit stellte ich einen Rentenantrag. Das hatte zur Folge, dass ich nun seit vier Monaten erfolgreicher Rentner bin.
Vom 1.4.2010 bis 20.4.2010 möchte ich in Urlaub fahren. Was ist zu tun?
Frage 1: Gibt es ein Formblatt "Urlaubsantrag"? War bei meinem Arbeitgeber immer sehr wichtig.
Frage 2: Wo muss ich den Antrag stellen? Anschrift, Abteilung, Name. War bei meinem Arbeitgeber auch immer sehr wichtig. Mal habe ich statt Personalabteilung Personalausquetschabteilung geschrieben. Man war da was los. Total humorlos die in der Personalabteilung.
Vielen Dank für Ihre Bemühungen.
Hochachtungsvoll
Xaver Salvermoser
Schneitzelreut

von
KSC

Meinen Sie diese Frage ernst oder wollen Sie uns verarschen?

Als Rentner brauchen Sie niemanden mehr fragen, wann und wie Sie in Urlaub gehen wollen.

Sie können aber den Urlaubsantrag für Rentner auch gerne von der Homepage der Bildzeitung downloaden, bzw. den Bürgermeister Ihres Wohnortes um Genehmigung bitten.

von
Wolfgang

Hallo Xaver,

> Vom 1.4.2010 bis 20.4.2010 möchte ich in Urlaub fahren. Was ist zu tun?

nehmen Sie das Formblatt U-MaDi3Wochen (Achtung, für 2010 ist der Vordruck in Rot gefärbt und enthält Fragen nach dem täglichen Aufenthaltsort), überweisen Sie den Urlaubsabschlag in Höhe von 78 % der Monatsrente auf ein Konto der DRV und Ihre Füße grillen blasenfrei in der Wintersonne ;-))

Nee, im Ernst, einen Urlaubsaufenthalt müssen Sie nicht bei der Rentenversicherung 'melden'. So lange Ihr dauernder Aufenthalt in D ist/bleibt, genießen Sie einfach die paar Monate; so bis zu 6 Monaten können Sie um die Welt reisen und das Leben genießen.

Gruß
w.
...so lange Ihre Post - auch die der Rentenversicherung - in dieser kurzen Zeit gesichtet wird, brauchen Sie keine Bange haben, dass da was 'schief' geht.

von
Der gute Tipp

Hallo Xaver,

bitte richten Sie ihren Urlaubsantrag schriftlich an:

Frau
Ministerin für Arbeit
Ursula von der Leyen

Berlin

Das kommt an !

Vergessen Sie bitte keinesfalls eine Kopie ihrer Reisebestätigung beizulegen, woraus der Reisepreis ersichtlich ist.

Neurentnern wird nämlich ab 01.01.2010 im Rahmen des WBG (Wachstumsbeschleunigungsgesetz) in den ersten drei Jahren nach Rentenbezug alljährlich ein Erholungsurlaub im Wert bis zu 2.000 € bezahlt.

Sie sollten sich allerdings beeilen, da das Kontigent auf insgesamt 100.000 Urlaubsreisen p. a. beschränkt ist.

Viel Glück !

von Experte/in Experten-Antwort

Das Sozialgesetzbuch gilt grundsätzlich für alle Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt im Bundesgebiet (§ 30 SGB I). Solange es sich wie hier lediglich um einen zeitlich begrenzten kürzeren Urlaub im Ausland handelt, liegt ein gewöhnlicher Aufenthalt im Bundesgebiet weiterhin vor. Eine Meldung des Urlaubs an den Rentenversicherungsträger hat nicht zu erfolgen. Sofern der Aufenthalt im Ausland aber nicht nur vorübergehender Natur ist, ist der Rentenversicherungsträger hiervon zu unterrichten.

von
Tschacka

Hallo Xaver,

also auch ich nehme Ihren Beitrag mal als "kleines Schmankerl" hin :)

Es ist doch nett, wenn es mal was zum Schmunzeln gibt oder?

Trotzdem sollten die Beiträge hier natürlich sachlich mit dem Thema des Forums harmonieren ;)

Wünsche Ihnen einen wunderschönen Urlaub!

Tschacka

von
Xaver

Servus,
klar, man sollte nicht alles so verbissen sehen. Meine Angaben stimmen bis auf den Nachnahmen.
Ach ja, den Urlaub verschiebe ich vom 1. April ;-) auf den 2.
Gruß
Xaver