wo ist der Sozialörechtler?

von
Sorge

Ich mache mir als treuer Leser der Forums Sorge, wie es wohl dem Sozialrechtler in der Reha geht!
Anfangs hat er einen öffentlchen Tagebuchfeldzug geführt und nun ist der mundtot.

Haben ihn die Ärzte eingesperrtoder herausgeschmissen?

Würde mich nicht wundern...

von
KSC

Lassen Sie es gut sein. Es gab Prognosen die da lauteten: wenn man auf gewisse Beiträge einfach nicht antwortet, verliert der Fragesteller das Interesse an seinen "Spielzeug Forum".

Das ist möglicherweise passiert und durchgezogen worden, wir sind froh darüber, dass der Mensch "fertig hat".

von
Sozialrechtler

Zitiert von: Sorge

Ich mache mir als treuer Leser der Forums Sorge, wie es wohl dem Sozialrechtler in der Reha geht!
Anfangs hat er einen öffentlchen Tagebuchfeldzug geführt und nun ist der mundtot.

Haben ihn die Ärzte eingesperrtoder herausgeschmissen?

Würde mich nicht wundern...

Es gibt zwei Sorten von Menschen: Die einen sind die Untertanen und die anderen herrschen.
Untertanen lassen sich fast alles gefallen und wundern sich, dass Sozialrechtler eben nicht rausgeflogen ist.

Die Ärzte hier "fressen" mir inzwischen aus der Hand.

von
Sozialrechtler

Zitiert von: KSC

Lassen Sie es gut sein. Es gab Prognosen die da lauteten: wenn man auf gewisse Beiträge einfach nicht antwortet, verliert der Fragesteller das Interesse an seinen "Spielzeug Forum".

Das ist möglicherweise passiert und durchgezogen worden, wir sind froh darüber, dass der Mensch "fertig hat".

Falsch guter Mann. Für Sie ist das Forum der Spielplatz und die Fragesteller das Spielzeug.

Die Probleme für die DRV beginnen übrigens erst, es sei denn der Dschungel von rechtswidrigen Formularen und Handlungsanweisungen wird freiwillig gelichtet.

von
Elisabeth

Ich kann die Aufregung von den Leuten nicht verstehen, die den Sozialrechtler angreifen. Wir haben doch ein recht auf freie Meinungsäußerung. Dieses Recht ist nicht selbstverständlich. In dem Land, in dem ich aufgewachsen bin, kam man in ein ziemlich dunkles Loch, wenn man sich gewagt hat, seine Meinung frei zu äußern.

von
Sozialröchler?

Zitiert von: Elisabeth

In dem Land, in dem ich aufgewachsen bin, kam man in ein ziemlich dunkles Loch, wenn man sich gewagt hat, seine Meinung frei zu äußern.

Ist das ein Lösungsvorschlag zur Vermeidung abwegiger Forumsbelästigungen?

von
Sozialröchler?

Zitiert von: Sorge

Ich mache mir als treuer Leser der Forums Sorge, wie es wohl dem Sozialrechtler in der Reha geht!

Heißt das nicht "Sozialröchler"?

von
lol

Zitiert von: Sozialrechtler

Die Ärzte hier "fressen" mir inzwischen aus der Hand.

Gott, wie arrogant... ich schätze es gibt einen Unterschied zwischen "aus der hand fressen" und "seinen Willen lassen, da er nach 3 Wochen eh wieder weg ist" :D

von
Sozialrechtler

Zitiert von: lol

Zitiert von: Sozialrechtler

Die Ärzte hier "fressen" mir inzwischen aus der Hand.

Gott, wie arrogant... ich schätze es gibt einen Unterschied zwischen "aus der hand fressen" und "seinen Willen lassen, da er nach 3 Wochen eh wieder weg ist" :D

Man muß es sich eben leisten können mit den Halb-Göttern in Weiß so umzugehen und ihnen den vorauseilenden Gehorsam als Folge von anmaßenden Bürokratentum auszutreiben.

Mit Arroganz hat das aber nun wirklich nichts zu tun, sondern mit Zivilcourage.

von
floh

Na ihr habt ja Probleme!!!!!!!!
Vllt. sollte man sich hier im Forum mal wieder auf das Wesentliche konzentrieren!!!

von
rapante

Zitiert von: floh

Na ihr habt ja Probleme!!!!!!!!
Vllt. sollte man sich hier im Forum mal wieder auf das Wesentliche konzentrieren!!!

Probleme hat hier nur einer...

von
Sozialrechtler

Zitiert von: rapante

Zitiert von: floh

Na ihr habt ja Probleme!!!!!!!!
Vllt. sollte man sich hier im Forum mal wieder auf das Wesentliche konzentrieren!!!

Probleme hat hier nur einer...

In der Tat habe ich Probleme aufgrund von Ärztepfusch, der leider erst in 10 Monaten wieder beseitigt werden kann. Aber so ist das nun einmal, wenn man im Notfall nicht die Möglichkeit hat, die fachliche Qualifikation der Operateure zu überprüfen.

Bei planbaren Operationen und Begutachtungen ist das anders. Auch eine Reha-Einrichtung kann man voeher überprüfen.

Der kleine Streit mit den Ärzten wegen ihres vorauseilenden Gehorsams zeigt nur die gravierenden Systemdefizite bei der DRV auf. Die medizinische Behandlung hier einschließlich Unterbringung und Verpflegung ist vorzüglich.

Und morgen bekomme ich dann den kompletten Satz des ärztlichen Entlassungsberichtes ausgehändigt und die DRV guckt in die Röhre. :-)))

Was die mir und den Ärzten wohl schreiben werden, um an den Bericht heranzukommen?

Wahrscheinlich wenig Substanz und viel wirres BlaBla ...

von
Elisabeth

Hallo Sozialrechtler! Lass deinen Entlassungsbericht prüfen, solltest du kein Mediziner sein.

von
Sozialrechtler

Zitiert von: Elisabeth

Hallo Sozialrechtler! Lass deinen Entlassungsbericht prüfen, solltest du kein Mediziner sein.

Hallo Elisabeth,

der Arzt hat mir heute den Entwurf des Entlassungsberichtes zur inhaltlichen und fachlichen Überprüfung übergeben.

Unabhängig davon, dass ich von der Richtigkeit der Angaben und ärztlichen Wertungen ausgehe, gehört der nicht in den Machtbereich der DRV.

Er enthält Angaben, die medizinisch ungebildete Bürokraten einen feuchten Kehricht angehen.

Mach Dir auch keine Sorgen hinsichtlich meiner Fähigkeiten medizinische Sachverhalte zu überprüfen.

Den Hirntumor bei mir konnte ich binnen 5 Stunden trotz erheblichen Lesehandicaps ausschließen. Und der Fachärztin habe ich die Medikation genannt, die verhindert hat, dass die einen Drehschwindel verursachende Virus-Infektion dauerhafte Schäden verursachen konnte.

Leider schützt einen diese Fähigkeit nicht davor von inkompetenten Operateuren operiert zu werden.
Habe halt Glück gehabt, dass trotz diverser Fehler allerhöchstwahrscheinlich außer Narben keine dauerhaften Schäden zu erwarten sein werden.
Man ist ja heutzutage froh, wenn man ein Krankenhaus ohne Infektion verläßt.

Mit den Schmerzen werde ich allerdings aufgrund des Ärztepfusches noch mindestens 10 Monate leben müssen.