Wohn-Riester-Darlehen

von
Michael

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin leider beim Abschluss einer Baufinanzierung über das Wohn-Riester Modell falsch beraten worden.

Am liebsten würde ich das Wohnförderkonto auflösen, was aber anscheinend nicht möglich ist.

Die Zulagen und Steuervorteile für mein Darlehen habe ich bereits gestoppt. Das Riester-Wohn-Darlehen werde ich nach 10-jähriger Laufzeit auf jeden Fall kündigen. Im Moment dürfte sich der Stand des Wohnförderkontos (bis auf die 2%-ige jährliche Verzinsung) eigentlich dann nicht mehr erhöhen, oder?

Ich würde das Wohnförderkonto gerne auf Null zurücksetzen. Geht das?

Ich habe davon gehört, dass man die Beträge aus dem Wohnförderkonto auch auf ein anderes zertifiziertes Riester-Produkt einzahlen kann (z.B. auf eine Riester-Rente für meine Frau) und, dass damit der Stand des Wohnförderkontos verringert wird.

Stimmt das und wenn ja, muss ich das beim gleichen Anbieter machen (bisher Allianz)?

Für ein Feedback und ihre Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Michael

von
Modi1969

Hallo,

Sie können das Wohnförderkonto auch vor Beginn der Auszahlungsphase durch Einzahlungen in einen Spar-Riestervertrag mindern.
Problem: Sie werden wohl nur sehr schwer einen Anbieter finden, der Ihre Einzahlungen zur Minderung des WFK auch nimmt.
Fragen Sie Ihren Anbieter, ob es möglich ist und in welcher Form (einmalig, jährlich...).
Wenn nicht weiter gefördert getilgt wird (Zulage Sonderausgabenabzug), sollte das WFK nur noch mit den jährlich 2 % wachsen bis zur Auszahlungsphase.
Rat: bei Verbraucherzentrale vorsprechen, um weiteres Vorgehen zu besprechen bzw. zu planen..

Experten-Antwort

Diese Fragen klären Sie bitte direkt bei Ihrem Anbieter bzw. bei der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen (03381 21222324).

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienstgrenze fällt: Wie Rentner davon profitieren

Frührentner dürfen von 2023 an unbegrenzt dazuverdienen. Wer davon profitiert, was das in Euro und Cent bringt – die ersten Berechnungen im Überblick.

Altersvorsorge 

So sicher ist Ihre Altersvorsorge

Versicherungen, Banken oder Arbeitgeber können pleite gehen – wie sieht es dann mit dem Ersparten oder der Betriebsrente aus? Wie sicher welche...

Soziales 

So gibt es nicht nur für Rentner mehr Wohngeld

Gut 700.000 Rentner dürften 2023 erstmals Anspruch auf Wohngeld haben. Wie viel Wohngeld es bei welcher Rente gibt.

Rente 

Rente und Pflege im Todesfall: Was Erben wissen müssen

Wer in Deutschland stirbt, hat zuvor zumeist Rente oder Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Für Hinterbliebene und Erben ergeben sich daraus...

Altersvorsorge 

Warum Bausparen sich wieder lohnen kann

Bausparverträge werden dank niedriger Darlehenszinsen wieder attraktiver. Richtig eingesetzt, lassen sich Tausende Euro sparen.