< content="">

Wunsch- und Wahlrecht Reha

von
cassie

Hallo,
ich habe eine Reha bewilligt bekommen, allerdings nicht in der Klinik, die ich ausgewählt hatte. Was ist besser: Widerspruch einlegen oder einen Umänderungsantrag stellen? Wenn ich letzteren stelle und er wird abgelehnt, kann ich dagegen widersprechen? Oder gilt der Widerspruch nur auf den Bescheid?
Vielen Dank im Voraus für eure Antworten.

von
KSC

Ein Änderungswunsch geht in der Regel schneller als ein Widerspruch.

Sie sollten jedoch- so oder so - begründen, warum Sie nicht in die bewilligte Klinik wollen, sondern ins Haus XY.

Gibt es für den Wunsch berechtigte Gründe?

Außerdem sollte die Wunschklinik natürlich Ihre Haupterkrankungen auch behandeln können und von der DRV auch belegt werden....einen Rechtsanspruch auf eine bestimmte Klinik haben Sie nicht.

von
Christina Nowak

Hallo Cassie,

warum muss es denn unbedingt die Wunschklinik sein, dort sind die Plätze eventuell für eine lange Zeit ausgebucht.

Wer gesund werden will, dem ist die Rehaklinik egal, vorausgesetzt sie ist spezialisiert auf die entsprechende Erkrankung.

UND - das hat die DRV ganz sicher berücksichtigt.

Experten-Antwort

Hallo cassie,

bitte stellen Sie unter Darlegung Ihrer Gründe einen Antrag auf Änderung der Reha-Klinik bei Ihrem Rentenversicherungsträger. Die Reha-Sachbearbeitung wird dann überprüfen, ob die von Ihnen gewünschte Klinik, bewilligt werden kann.