Zählt der Hinzuverdienst der Frau?

von
Michael

Hallo,
beim ausfüllen des möglichen Hinzuverdienstes habe ich eine Frage.
Meine Frau hat jetzt einen neuen Minijob mit ca 350€ monatlich.
Veranlagen tun wir zusammen. Steuerklasse 3+5.
Selber befristete volle EMR.
Muß der Verdienst meiner Frau mit angegeben werden? Bzw. Erhöht sich dieser? Dann wäre ich über den 6300€ da ich auch stundenweise aushelfe und ebenfalls ca. 300€ zu meiner EMR verdiene, damit wir über die Runden kommen.

Danke vorab.
Mit freundlichen Grüßen
Michael

von
Groko

Zitiert von: Michael
Hallo,
beim ausfüllen des möglichen Hinzuverdienstes habe ich eine Frage.
Meine Frau hat jetzt einen neuen Minijob mit ca 350€ monatlich.
Veranlagen tun wir zusammen. Steuerklasse 3+5.
Selber befristete volle EMR.
Muß der Verdienst meiner Frau mit angegeben werden? Bzw. Erhöht sich dieser? Dann wäre ich über den 6300€ da ich auch stundenweise aushelfe und ebenfalls ca. 300€ zu meiner EMR verdiene, damit wir über die Runden kommen.

Danke vorab.
Mit freundlichen Grüßen
Michael

von
Besserwisser

Hallo Michael, wie ich es verstanden habe beziehen Sie eine EM-Rente. In diesem Fall spielt der Verdienst Ihrer Frau keine Rolle und braucht der Rentenversicherung auch nicht gemeldet werden. Nur Ihr eigenes Einkommen spielt bei der Rente eine Rolle und sollte der Rentenversicherung gemeldet werden, falls noch nicht geschehen.

von
RV

Zitiert von: Michael
Hallo,
beim ausfüllen des möglichen Hinzuverdienstes habe ich eine Frage.
Meine Frau hat jetzt einen neuen Minijob mit ca 350€ monatlich.
Veranlagen tun wir zusammen. Steuerklasse 3+5.
Selber befristete volle EMR.
Muß der Verdienst meiner Frau mit angegeben werden? Bzw. Erhöht sich dieser? Dann wäre ich über den 6300€ da ich auch stundenweise aushelfe und ebenfalls ca. 300€ zu meiner EMR verdiene, damit wir über die Runden kommen.

Danke vorab.
Mit freundlichen Grüßen
Michael

Hallo Michel,

Nein, der Verdienst Deiner Frau zählt nicht dazu.

Mfg

von
Michael

Gut, vielen Dank.
Dann melde ich nur die ca. 3500€ /Jahr von mir.
Grüße
Michael

Experten-Antwort

Guten Morgen Michael,

wie hier bereits richtig angegeben, müssen Sie nur Ihren eigenen Hinzuverdienst dem Rentenversicherungsträger melden.
Das Arbeitsentgelt Ihrer Ehefrau hat keinen Einfluss auf Ihre Rentenhöhe.