Zahlung letzte Rente nach Tod

von
Nancy2001

Ein Rentner ist am 3.7.20 verstorben.

Er hat am 1.7. die Rente für Juni erhalten.

Wie sieht das mit der Rente für Juli aus?

Wird die voll, anteilig oder gar nicht gezahlt?

von
Jana

Verheiratet? Nicht verheiratet?

Experten-Antwort

Hallo Nacy2001,

die Rente wird bis zum Ende des Todesmonats geleistet. In Ihrem Fall wird also noch die volle Juli-Rente gezahlt; sie steht dann den Rechtsnachfolgern oder Erben zu.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

von
Siehe hier

Hallo Nancy2001,

beachten Sie außerdem:

Wenn der Rentner gesetzlich krankenversichert war (KvdR), endet die Versicherungspflicht in der KV/PV bereits mit Todestag. Entsprechend würde die Juli-Rente um diese anteiligen Beiträge höher sein.

War er freiwillig versichert und erhielt einen Zuschuss zur KV, verringert sich dieser anteilig.
Da der Rentner die PV alleine zu tragen hat (in beiden Fällen), sollten Sie bei freiwilliger/privater Versicherung hier die Zahlung überprüfen, die vermutlich dann vom Konto des verstorbenen im Juli 2020 noch fließt und ggfs. von der PV zurück fordern.

Die Beitragsänderung KV/PV (bei KvdR) und KV (freiwillig/privat) wird von der zahlenden Stelle (Postrentendienst) üblicherweise automatisch berechnet, kann sich aber natürlich auch etwas verzögern (d.h., Rente wird 'normal bezahlt' und eine Erstattung -KvdR- /Nachforderung -freiwillig versichert- erfolgt später).

von
Nancy2001

Zitiert von: Experte
Hallo Nacy2001,

die Rente wird bis zum Ende des Todesmonats geleistet. In Ihrem Fall wird also noch die volle Juli-Rente gezahlt; sie steht dann den Rechtsnachfolgern oder Erben zu.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Gilt das auch für eine Beamtenpension (Witwenpension)?

von
Nancy2001

Gilt das auch für eine Beamtenpension? In diesem Fall Witwenpension?

von
Siehe hier

Zitiert von: Nancy2001
Gilt das auch für eine Beamtenpension? In diesem Fall Witwenpension?

Hallo Nancy2001,

in diesem Forum werden Fragen zur gesetzlichen Rentenversicherung (DRV) beantwortet.

Bezüglich Pensionsansprüchen (ob während Todesmonat oder auch als Witwenpension) müssten Sie sich bitte an die zuständige Pensionskasse wenden.

von
W°lfgang

Zitiert von: Nancy2001
Zitiert von: Experte
Hallo Nacy2001,

die Rente wird bis zum Ende des Todesmonats geleistet. In Ihrem Fall wird also noch die volle Juli-Rente gezahlt; sie steht dann den Rechtsnachfolgern oder Erben zu.
Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung


Gilt das auch für eine Beamtenpension (Witwenpension)?
Nancy2001,

DAS erfragen Sie bitte bei der zahlenden Dienststelle des Verstorbenen, HIER werden nur Fragen zur gesetzlichen Rentenversicherung zutreffend beantwortet.

PS: Kurz in das Beamtenversorgungsgesetz meines Bundeslandes reingeschaut: ja, auch für den Sterbemonat steht die volle 'Pension' zu.

Gruß
w.

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...