Zahlungslücke zwischen Krankengeld und EM-Rente

von
der Fuchs

Zur Zeit bekomme ich Krankengeld. Dieses läuft zum 09.12.2018 eh wegen Höchstdauer aus. Laut Info der Rentenversicherung ist der Rentenbescheid in der Post(15.11.2018). Eine erste Zahlung soll ende Januar 2019 für Januar erfolgen. Soweit so gut.Die Erwerbminderungsrente wurde nachträglich zum 01.07.2017 bewilligt. Anspruch aufs Krankengeld hätte ich bis zum 09.12.2018 dann sind die 78 Wochen vorbei.Bekomme ich noch bis zum 09.12.2018 das Krankengeld oder stellt die Krankenkasse trotz Krankmeldung die Zahlung sofort ein. Interessant wäre auch wo ich in der Zeit bis zur Zahlung der ersten Rente ende Januar existieren soll ?? LG Hartmut.

von
Fuchsschwanz

Klären Sie mit der Krankenkasse wie lange diese noch zahlt. Den Zeitraum bis zur ersten Rentenzahlung müssen Sie selber überbrücken oder bei Bedürftigkeit beim Sozialamt vorstellig werden.

von
Rentenuschi

Zitiert von: der Fuchs
Interessant wäre auch wo ich in der Zeit bis zur Zahlung der ersten Rente ende Januar existieren soll ?? LG Hartmut.

Von der Nachzahlung aus der Rente.
Angenommen, die Krankenkasse zahlt bis zum 09.12.2018 (das sollten Sie aber unbedingt erfragen, ich denke, die Zahlung wird früher eingestellt), dann steht Ihnen die Rente für die Zeit vom 10.12.2018-31.12.2018 noch zu.

Die Rentenversicherung hat die Nachzahlung (07/17-12/18) für einen eventuellen Erstattungsanspruch der Krankenkasse einbehalten.
Nun muss die KK schnellstmöglich Ihren Anspruch beim RV-TRäger geltend machen.

Dann rechnet der RV-Träger die Nachzahlung ab und die Rente ab 10.12.2018 erhalten Sie.

Sie können die KK und die RV bitten, den Prozess etwas zu beschleunigen (Weihnachten steht vor der Tür usw.).

MfG

Experten-Antwort

Hallo Fuchs,

der Antwort von „Rentenuschi“ kann ich mich anschließen.

von
der Fuchs

ja, "Sie können die KK und die RV bitten, den Prozess etwas zu beschleunigen (Weihnachten steht vor der Tür usw.)"
Das letzte Krankengeld wurde nur bis zum 23.10.2018 gezahlt, logisch rückwirkend bis zum 23.10.2018. Der Rentenbescheid soll raus sein, allerdings habe ich bis heute 26.11.2018 keinen erhalten. Logischerweise gingen laufende Kosten am 01.11.2018 vom Konto ab. Mittlerweile ist es leer. Jetzt steht der 01.12.2018 an und ich weis jetzt schon das laufende Kosten nicht abgebucht werden weil kein Geld drauf ist. Für den normalen Lebensunterhalt ist erst recht nichts mehr da.Ich hab schon so oft mit Rentenversicherung und Krankenkasse telefoniert, das da sicher schon eine Rote Lampe angeht ,mit dem Vermerk "nicht abheben die Nervensäge ruft an". Krankenkasse sagt das sie alles erforderliche , also ihre Ansprüche bei der Rentenversicherung geltend gemacht hat, alle Formulare also ausgefüllt und die Berechnung der Rentenversicherung zugesendet hat. Rentenversicherung sagt, erste Reguläre Rentenzahlung aus technischen Gründen am letzten Januar für Januar (Rückwirkend leuchtet mir ein). Nur, zum 01.11.2018 fehlten schon vom Krankengeld 8 Tage. Laufende Kosten wurden aber normal abgebucht. Wie gesagt jetzt steht der erste Dezember an und Laufende Kosten von nichts bestreiten ist mehr wie unmöglich.Einen Überziehungskredit bekomme ich nicht.Habe hier Rechnungen liegen und die erste Versicherung hat mich schon gekündigt.Es steht also der Lebensunterhalt vom 24.10.2018 bis 26.12.2018 aus.Klar, ich will kein Geld im Voraus aber ich muss doch Leben. Die Info der Rentenversicherung war, ich soll von der "Nachzahlung" leben. Schön und gut, was bringt es wenn die nicht kommt oder erst nächstes Jahr kommt.Und der Tipp zum Sozialamt gehen: Ich wohne in Belgien und habe nur in Deutschland gearbeitet.Da ich Offiziell seit dem 01.07.2017! rückwirkend Rente bekomme , sagen die hier in Belgien , wenden sie sich an ihren Rentenversicherungsträger.Von deutschen Ämtern bekomme ich auch nichts.Stand 26.11.2018 ist also : Überziehen kann ich mein Konto nicht, Deutsche Ämter springen nicht ein und Belgien verweist auf Deutsche Rentenversicherung. Ich bin mehr wie Ratlos.Dies ist für mein Krankheitsbild, worauf ich jetzt nicht näher eingehen möchte, weswegen ich die Rente letztendlich nehmen muss das reinste Gift.

von
Daniela

Du bekommst doch eine Rückzahlung? Da müsste Dir doch der Bescheid vorliegen. Davon lebt man die 2 Monate, bis alles richtig läuft

von
der Fuchs

Zitiert von: Daniela
Du bekommst doch eine Rückzahlung? Da müsste Dir doch der Bescheid vorliegen. Davon lebt man die 2 Monate, bis alles richtig läuft

Was sein müsste und was ist, da liegen Welten, Universen zwischen.Ist echt so. Ich denke es liegt daran, das es immer bei einem anderen auf dem Tisch landet, und man deswegen nur eine Nummer ist. Und von der Einstellung des Krankengelds bis zur ersten Regulären Rente sind es über drei Monate.Wie gesagt ich möchte nichts im Voraus, und möchte nichts geschenkt haben, aber schon der Rest vom Oktober und den November. Laut telefonischer Auskunft eben von Berlin steht noch keine Anweisung an. Und von der Krankenkasse liegt laut der Krankenkasse die Rückzahlungsberechnung des Krankengeldes schon länger in Berlin vor.

von
Rentenuschi

Und was ist die konkrete Auskunft der Rentenversicherung bezüglich des Sachstandes zur Abrechnung der Nachzahlung?

von
der Fuchs

es würde bearbeitet, O-Ton "sein sie froh das es überhaupt da ist" Ein Bescheid würde raus gehn, nur wann könnt sie nicht sagen.
Aber, das wird ein allgemeines Problem sein. Hab so einiges gelesen als ich suchte.
https://www.mittelbayerische.de/region/cham/gemeinden/cham/zu-frueh-gefreut-drei-monate-ohne-geld-22798-art1236105.html

von
Rentenuschi

Die können ziemlich genau sagen, wann der Bescheid rausgeht, denn der Fall wird ja dort bearbeitet.

Lassen Sie sich nicht abwimmeln, bestehen Sie auf die schnellstmögliche Abrechnung der Nachzahlung. Sie haben kein Geld, das muss den Kollegen klar werden.

MfG

von
der Fuchs

Zitiert von: Rentenuschi
Die können ziemlich genau sagen, wann der Bescheid rausgeht, denn der Fall wird ja dort bearbeitet.

Lassen Sie sich nicht abwimmeln, bestehen Sie auf die schnellstmögliche Abrechnung der Nachzahlung. Sie haben kein Geld, das muss den Kollegen klar werden.

MfG

Der Rentenbescheid ist mittlerweile da. Ich War auch in Aachen bei der Rentenversicherung und habe mit Berlin telefoniert. Eine Nachzahlung würde jetzt noch nicht gehen da angeblich von der Krankenkasse die Berechnung fehlen würde. Dies hat mir aber belegt das die Unterlagen am 16 November da raus sind. Die verstehen das nicht und haben es nochmals per Fax gemacht. Na ja Ich kapituliere und verkrieche mich. Jetzt zum ersten wurde alles zurück gebucht. Miete ,Strom,Versicherungen usw. Ich überlege noch zum Deutschen Konsulat in Belgien zu gehn.

von
Hermann

Keinerlei erspartes zur Überbrückung? Verstehe ich nicht! Was machen Sie wenn Waschmaschine oder Herd kaputt geht?

Bedauerlich das viele junge Menschen heute von der Hand in den Mund leben und nicht vorbereitet sind, dass einmal etwas außergewöhnliches passieren könnte und man einfach Geld benötigt.

von
der Fuchs

Zitiert von: Hermann
Keinerlei erspartes zur Überbrückung? Verstehe ich nicht! Was machen Sie wenn Waschmaschine oder Herd kaputt geht?

Bedauerlich das viele junge Menschen heute von der Hand in den Mund leben und nicht vorbereitet sind, dass einmal etwas außergewöhnliches passieren könnte und man einfach Geld benötigt.


Warum greifen sie mich an ? Kennen sie meine Situation ? Bezahlen sie mal zwei Beerdigungen kurz hintereinander. meine Frau und 10 Monate später mein Sohn. Ne is gut hier werde ich nicht mehr schreiben. Es hat schon seinen Grund warum ich nicht mehr arbeiten kann. Traurig alles.

von
Ne ist klar

Und was ist dann mit der Witwerrente, wenn Ihre Frau verstorben ist?

von
der Fuchs

Zitiert von: Ne ist klar
Und was ist dann mit der Witwerrente, wenn Ihre Frau verstorben ist?

Sie war zu jung die letzten Jahre, über 7 ,sie neben meinem Job gepflegt. Scheiß Krebs.

von
Rentenuschi

Zitiert von: der Fuchs
Na ja Ich kapituliere und verkrieche mich. Jetzt zum ersten wurde alles zurück gebucht. Miete ,Strom,Versicherungen usw. Ich überlege noch zum Deutschen Konsulat in Belgien zu gehn.

Das Konsulat wird in keinem Fall eine Beschleunigung erreichen können.
Sie sollten mit der Rentenversicherung sprechen und JA, Sie dürfen auch nerven, wenn es sein muss jeden Tag.

Lassen Sie sich von den anderen Kommentaren hier nicht herunterziehen, die meisten Menschen haben ihren Respekt und Anstand leider irgendwann in den Weiten des Internets verloren.

Ich hoffe für Sie, dass die Nachzahlung schnellstmöglich angewiesen wird.

MfG

von
Sprachwahl

Wenn man ernst genommen werden will, sollte man auch eine entsprechende Wortwahl nutzen.
Worte wie „Fuck“ und „Scheiß“ wirken da eher kontraproduktiv!

von
Hermann

@ Fuchs

Ich wollte Sie nicht angreifen!
Vom Tode Ihrer Ehefrau wusste ich nichts, mein herzliches Beileid.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist gesetzlich zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir beantworten ihre wichtigsten Fragen.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.

Rente 

Früher in Rente ohne Abschläge: Wenn die Altersteilzeit zu früh endet

Nach dem Ende der Altersteilzeit möchten viele die Altersrente für besonders langjährig Versicherte erhalten. Doch oft sind sie zu jung dafür. Was...

Altersvorsorge 

Endspurt: Wie Steuerzahler jetzt noch Geld sparen

Vor Jahresende sollten Steuerzahler noch einmal prüfen, ob sich nicht die ein oder andere Ausgabe lohnt. Das kann Steuern sparen.

Altersvorsorge 

Teilverkauf, Leibrente & Co: Lohnt eine Immobilienrente?

Verlockend: Im Alter das eigene Haus zu Geld machen und trotzdem darin wohnen bleiben. Doch bei der Immobilienrente gibt es einiges zu beachten.