Zeiten im vertrgslosen Ausland werden nicht berücksichtigt

von
Bangla

Oben genannter Grundsatz gilt nicht, wenn man einen Antrag auf Pflichtversicherung stellt? Richtig?

Experten-Antwort

Grundsätzlich werden Zeiten der Pflichtversicherung immer berücksichtigt.

Fraglich ist nur, ob bei einer Beschäftigung im Ausland eine Versicherungspflicht möglich ist. Dies ist beispielsweise bei Entwicklungshelfern oder begrenzter Beschäftigung im Ausland möglich. Das Antragsrecht liegt jedoch nicht beim Versicherten,sondern beipielsweise beim Arbeitgeber, der seinen Sitz in Deutschland hat.

von
Bangla

Können Sie mir bitte noch sagen, wie man "begrenzte" Beschäftigung im Ausland zu interpretieren hat? Vielen Dank für Ihre Information!

Experten-Antwort

Die Antragspflichtversicherung setzt eine begrenzte Beschäftigung im Ausland voraus, welche jedoch nicht notwendigerweise bei der antragstellenden Stelle im Inland bestehen oder von ihr entlohnt sein muss. Voraussetzung ist lediglich, dass eine tatsächliche oder rechtliche Beziehung besteht, die ein Interesse an der versicherungsrechtlichen Absicherung der Auslandstätigkeit begründen kann.
Eine selbständige Tätigkeit kann daher nicht der Versicherungspflicht auf Antrag unterliegen.
Bei dem Begriff "begrenzte" geht es darum, dass die Beschäftigung in ihrem zeitlichen Umfang begrenzt ausgeübt wird. Dabei ist es für das Vorliegen einer zeitlichen Begrenzung nicht erforderlich, dass sich die Begrenzung aus dem Vertrag, aus der Eigenart der Beschäftigung und im Voraus ergibt. Es genügt eine faktische zeitliche Begrenzung, die sich auch erst im Laufe der Beschäftigung ergeben kann. Die Antragspflichtversicherung beginnt dann mit dem Zeitpunkt, an dem sich die zeitliche Begrenzung der Auslandsbeschäftigung ergibt.

von
Bangla

Gesetzten Falles es kommt bis zum Alter von 67 Jahren zu keiner faktischen Begrenzung, dann hätte der auf Antrag Pflichtversicherte keinen Rentenanspruch?

Experten-Antwort

Hier scheint die Frage eher, ob eine Versicherungspflicht auf Antrag überhaupt möglich ist.

Ansonsten besteht bei zurückgelegten versicherungspflichtigen Zeiten in der Regel ein Rentenanspruch.