Zinsen

von
Heinz

Ich haben bereits im Januar 2009 in meinem Versicherungsamt Rente beantragt.
Dann erhielt ich im Mai 2009 einen Vorschussbescheid mit gleichzeitiger Aufklärung darüber, dass ich einen früheren Rentenbeginn, als den den man mir im Versicherungsamt gesagt hatte, haben könnte. Dafür habe ich mich entschieden. Der Endbescheid wurde mir aber erst im Oktober 2009 zugesandt. Wieso wurde mir die aufgelaufene Nachzahlung nicht verzinst? Offensichtlich wurde ich damals ja nicht korrekt beraten.

Experten-Antwort

Die Verzinsung beginnt nach § 44 Abs. 2 SGB 1 frühestens nach Ablauf von 6 Kalendermonaten nach Eingang des vollständigen Leistungsantrages beim zuständigen Leistungsträger.
Wann lag der vollständige Antrag vor und wann war Rentenbeginn? Sie sollten direkt bei Ihrem Sachbearbeiter nachfragen!

von
-_-

Der vollständige Leistungsantrag im Sinne Ihres vorgebrachten Anliegens dürfte erst mit dem Eingang Ihrer Erklärung zum (früheren) Rentenbeginn beim zuständigen Leistungsträger vorgelegen haben, denn vorher fehlte dem Leistungsträger die wesentliche Entscheidungsgrundlage, Ihnen eine früher beginnende Leistung überhaupt gewähren zu können. Die Verzinsung beginnt frühestens nach Ablauf von sechs Kalendermonaten nach Eingang des vollständigen Leistungsantrags beim zuständigen Leistungsträger. Hat der Leistungsträger also Ihre Erklärung beispielsweise im Mai 2009 erhalten, beginnt die 6-Monats-Frist am 01.06.2009 und endet am 30.11.2009. Zinsen wären ab 01.12.2009 zu zahlen.

http://bundesrecht.juris.de/sgb_1/__44.html
Verzinsung