Zinsen auf EUR-Nachzahlung?

von
wie geht's jetzt weiter?

Habe Nachzahlungen bekommen auf Grund der Nachberechnung meiner EUR. Werden für die 4 Jahre, für die ich die Nachzahlung bekommen habe auch Zinsen fällig. Muß ich dazu einen neuen Bescheid abwarten oder Widerspruch einlegen oder was muß ich jetzt tun?
Vielen Dank für Auskünfte.

von
Hase

Hallo,
Zinsen sind ggf. ab dem 7. Monat der dem Monat der Antragstellung folgt zu zahlen. Z.B. Überprüfungsantrag am 10.12.2008 dann ab 01.07.2009.

von
-_-

Die Zinszahlung ist ggf. von Amts wegen zu veranlassen, sofern Ihnen Zinsen zustehen. Sie erhalten darüber eine Mitteilung. Beträge, die im Rahmen eines Erstattungsanspruches an andere Leistungsträger ausgezahlt werden, unterliegen jedoch nicht der Verzinsung.

§ 44 SGB 1:

1) Ansprüche auf Geldleistungen sind nach Ablauf eines Kalendermonats nach dem Eintritt ihrer Fälligkeit bis zum Ablauf des Kalendermonats vor der Zahlung mit vier vom Hundert zu verzinsen.

(2) Die Verzinsung beginnt frühestens nach Ablauf von sechs Kalendermonaten nach Eingang des vollständigen Leistungsantrags beim zuständigen Leistungsträger, beim Fehlen eines Antrags nach Ablauf eines Kalendermonats nach der Bekanntgabe der Entscheidung über die Leistung.

(3) Verzinst werden volle Euro-Beträge. Dabei ist der Kalendermonat mit dreißig Tagen zugrunde zu legen.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo wie geht's jetzt weiter?,

gem. § 44 Abs. 1 u. 2 SGB I werden Ansprüche auf Geldleistungen nach Ablauf eines Kalendermonats nach dem Eintritt ihrer Fälligkeit bis zum Ablauf des Kalendermonats vor der Zahlung mit 4 % verzinst.

Die Verzinsung beginnt frühestens nach Ablauf von 6 Kalendermonaten nach Eingang des vollständigen Leistungsantrags beim zuständigen Leistungsträger.

Im Falle einer Verzinsung sendet der Rentenversicherungsträger Ihnen von sich aus eine seperate schriftliche Mitteilung zu.
Somit brauchen Sie selber diesbezüglich nichts weiter zu veranlassen.

von
wie geht's jetzt weiter?

Erst einmal Danke für die infos.
Die Nachzahlung habe ich vor ein paar Wochen bekommen, aber eine schriftliche Mitteilung bzgl. der Zinszahlung steht noch aus. Sollte ich mich bei der DRV melden?

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo wie geht's jetzt weiter?

Sie können direkt in der Sachbearbeitung Ihres Rentenversicherungsträgers nachfragen, damit Sie die Bestätigung haben, ob Ihnen Zinsen zustehen oder nicht.

von
Karina13

Hallo wie gehts weiter,
darf ich mal fragen, wie lange das Neuberechnungsverfahren so gedauert hat? Mein Mann hat jetzt erstmal eine Eingangsbestätigung bekommen, dass seine Rente neu berechnet wird. Ich weiss jeder Fall liegt anders und die Bearbeitungsfristen sind verschieden. Mir ist auch klar, adss es Monate dauern kann. Aber so ein kleiner Anhaltspunkt wäre nicht schlecht.
Danke und freundliche Grüße Karina13

von
KSC

Fragen Sie bitte die Sachbearbeitung.

Kein Mensch im Forum kann Ihnen diese Frage beantworten....

von
Pam

Unbedingt nachfragen und wenn Ihnen gesagt
wird stehtn Ihnen nicht zu, nicht beirren lassen. Ich selbst hatte von Sachbearb.die Info keine Zinsen. Habe dann schriftl. auf die oben schon beschriebenen Gesetze hingewiesen und das unterschiedliche Handhaben der Sachbearbeiter. Habe Zinsen umgehent erhalten und die Sachbearb.hat sich entschuldigt.
Viel Erfolg

von
wie geht's jetzt weiter?

Danke, Danke!
Was ich so lese, demnach sind die Aussichten auf eine nachträgliche Zinsauszahlung eher gut. Ich werde also nach § 44 Abs. 1 und 2 SGB I einen schriftlichen Antrag stellen müssen um Erfolg zu haben?

von
Pam

Sie brauchen nur Ihrem Sachbearb.zu schreiben,dass sie den Zinsanspruch überprüfen sollen,und dabei auf die Paragraphen hinweisen. Gruss Pam