Zugewiesene Klinik passt nicht zur Indikation

von
Sisa

Hallo,
ich habe eine Zuweisung zur Celenus Klinik in Schömberg bekommen mit meiner Bewilligung der Rehamaßnahme. Nun habe ich auf der Hompepage der Klinik gelesen, dass sie Essstörungen nicht behandeln. Ich begebe mich aber wegen der Hauptdiagnose Essstörung in eine Klinik. Und nun? Ich habe Bedenken, dass ich nun in eine Klinik muss, die gar nicht geeignet ist für mich...
Meine Wunschklinik wurde abgelehnt, ich habe bereits Widerspruch eingereicht, als ich die Klinik zugewiesen bekommen habe.

Wie gehts denn nun weiter? Bei der DRV erreiche ich niemanden und mit der Rückruf-Bitte darf mir auch keiner was sagen...

Gruß,
Sisa

Experten-Antwort

Hallo Sisa,

die Klinik wird eigentlich passend zu Ihrer Diagnose ausgewählt. Wenn Sie befürchten, daß die Klinik nicht richtig ist, dann hilft wirklich nur die Kontaktaufnahme mit der Sachbearbeitung (Ansprechpartner steht auf dem Bewilligungsbescheid). Vielleicht ist auch ein Anruf bei der Reha-Klinik sinnvoll, wo Sie Ihre Bedenken schildern. Möglicherweise ergibt sich daraus, daß die Klinik doch auf Ihre Beschwerden eingehen wird und ein Aufenthalt dort sinnvoll ist.
Eine Umeinweisung in eine andere Klinik ist auf jeden Fall ausschließlich durch die Stelle möglich, die Ihnen die Rea-Maßnahme bewilligt hat.

Freundliche Grüße
Ihr Expertenteam