Zulagenprobleme nach Riesterwechsel

von
FinanzNeuling

Hallo liebes Forum,

ich habe zum 31.12.2010 meine DWS TopRente Dynamik "gekündigt" und das Vermögen wurde zum 01.04.2011 übertragen zu einem Banksparplan.
Für die Zulage hatte ich bei der DWS einen Dauerzulagenantrag.
Nach mehrmaligem Telefonieren behaupten nun beide Parteien, dass sie für Beantragung der Zulage für 2010 nicht zuständig wären, sondern die jeweils andere Partei.
Was stimmt denn nun und wie komme ich an die Zulage für 2010?
Vielen Dank im Voraus.

Der FinanzNeuling

Experten-Antwort

Hallo FinanzNeuling,

mit der Kapitalübertragung an den neuen Anbieter gehen sämtliche Rechte und Pflichten auf diesen über, auch mit Wirkung für die Vergangenheit. Die Zulagenstelle (ZfA) nimmt nach Meldung der Kapitalübertragung durch den alten Anbieter an den neuen Anbieter keine Zulagenanträge mehr vom alten Anbieter an.

Oder anders gesagt: Mit dem bereits erfolgten Anbieterwechsel zum 01.01.2011 ist der neue Anbieter für alle Fragen des Vertrages der zuständige Anbieter. Das betrifft auch die Zulagen für das vergangene Jahr, in dem die Beiträge noch an den alten Anbieter geflossen sind. Der ZfA ist von den Anbietern der Wechsel anzuzeigen (Abmeldung vom alten und Zugang vom neuen Anbieter). Die ZfA zahlt dann die Zulagen an den neuen Anbieter, der durch den förderunschädlichen Wechsel das vorhandene Altersvorsorgevermögen bereits erhalten hat.