Zurechnungszeit und Grundrente

von
EM-Rentnerin

Hallo Experten

Im Magazin von "ihre-vorsorge" fand ich den folgenden Beitrag vom Februar 2019

https://www.ihre-vorsorge.de/magazin/lesen/grundrente-vorschlag-erinnert-an-rente-nach-mindestentgeltpunkten.html

Darin steht u.a. "...Diese Bedingung ist allerdings noch relativ leicht zu erfüllen. Denn hier zählen nicht nur Pflichtbeitragszeiten, sondern auch Anrechnungszeiten, Zurechnungszeiten und zehn Jahre Berücksichtigungszeit pro Kind."

Wie sicher ist denn diese Info, dass die Zurechnungszeiten tatsächlich als notwendige Beitragsjahre für die geplante Grundrente zählen? Leider habe ich bisher noch nirgends (außer in diesem Magazin-Beitrag) etwas dazu finden können.

Viele Grüße
eine EM-Rentnerin

von
KSC

Auch Sie werden abwarten müssen bis es Gesetze oder zumindest einen Entwurf des Gesetzes gibt.

Alternativ fragen Sie einen Bundestagsabgeordneten Ihrer Wahl, Minister Hubertus Heil, einen Wahrsager oder auch Ihren Friseur - diese Personengruppen wissen bekanntermaßen alles.

Experten-Antwort

Hallo EM-Rentnerin,

bei dem von Ihnen genannten Artikel handelt es sich um einen Kommentar zum seinerzeit erstmalig vorgelegten Konzept einer Grundrente.

Da die politische Diskussion zu diesem Thema aber bis zum heutigen Tag immer noch andauert und derzeit auch noch kein offizieller Gesetzentwurf vorliegt, lassen sich zu Ihrer Frage aktuell leider noch keinerlei verlässliche Auskünfte geben.