Zurechnungszeiten

von
Waldi

Hallo zusammen,

ich bitte um die sachliche Beantwortung zweier Fragen.
Frage 1:
Wie verhält es sich in Sachen Beitragszeiten, wenn man rückwirkend unbefristet volle Erwerbsminderungsrente bekommt,
d.h. die Rentenzeit zum Teil in die Übergangsgeldphase, wo ja auch Beiträge in die Rentenkasse eingezahlt worden sind,
hineinfällt.
Gilt alles nach dem Tag der Berentung, als Zurechnungszeit und werden diese anteiligen Übergangsgeldzahlungen in die
Rentenkasse nicht mehr berücksichtigt?

Frage 2:
Nach der beruflichen Reha wurde noch knapp ein halbes Jahr in einer WfbM gearbeitet, wo ebenfalls Beiträge in die Rentenkasse flossen.
Alle diese Zeiten tauchen im aktuellen Rentenverlauf nicht auf.

Für eine Beantwortung meiner beiden Fragen bedanke ich mich im voraus.

Gruss

Waldi

von
KSC

Zeiten, die erst nach dem Eintritt der Erwerbsminderung liegen, wirken sich erst beim nächsten Leistungsfall (z.B. Alter) aus. Möglicherweise liegen also die "fehlenden Zeiten" zeitlich nach dem Eintritt der EM.

Wegen einer individuellen Klärung Ihrer Versicherungszeiten erscheint es mir sinnvoll einen persönlichen Beratungstermin bei der DRV zu buchen.

Da sieht der Berater was aufgeführt ist und was nicht.

So etwas genau online beurteilen zu wollen, ist m.E. zu vielschichtig. Deshalb übersteigt das die Möglichkeit des Forums.....

von
Waldi

Zitiert von: KSC

Zeiten, die erst nach dem Eintritt der Erwerbsminderung liegen, wirken sich erst beim nächsten Leistungsfall (z.B. Alter) aus. Möglicherweise liegen also die "fehlenden Zeiten" zeitlich nach dem Eintritt der EM.

Wegen einer individuellen Klärung Ihrer Versicherungszeiten erscheint es mir sinnvoll einen persönlichen Beratungstermin bei der DRV zu buchen.

Da sieht der Berater was aufgeführt ist und was nicht.

So etwas genau online beurteilen zu wollen, ist m.E. zu vielschichtig. Deshalb übersteigt das die Möglichkeit des Forums.....

Hallo KSC,

ja die angesprochenen Zeiten liegen nach dem Eintritt des Rentenfalls.
Die anderen Zeiten im Verlauf stimmen so weit.
Danke für Ihre Antwort.

Gruß

Waldi

Experten-Antwort

Hallo Waldi,

dem Beitrag von „KSC“ wird zugestimmt. Nach § 75 Abs. 2 SGB VI werden für Beitragszeiten und Anrechnungszeiten, die nach Eintritt der hierfür maßgebenden Minderung der Erwerbsfähigkeit liegen, bei Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit Entgeltpunkte nicht ermittelt.