Zurechnungszeiten

von
Heinz Eschen

Lohnt es sich während Zurechnungszeiten zu arbeiten?

von
??

Wann lohnt sich denn etwas? Wenn man nicht zu schlecht bezahlt wird, ist das doch nicht verkehrt.

von
LS

Grundsätzlich bringt jedes Einkommen, jeder Verdienst, den ich bis zum Beginn der Regelaltersgrenze erziele, Punkte und Punkte bringen mehr Rente.

Sollten Sie eine volle Erwerbsminderungsrente erhalten, dürfen sie rentenunschädlich maximal nur 400€ monatlich dazuverdienen, bei einer teilweisen Erwerbsminderungsrente natürlich auch, da aber auch mehr.

Ein Blick in den Rentenbescheid Anlage 19 ist da hilfreich.

Eine Berücksichtigung in der Rente findet aber erst bei Wandlung in eine Altersrente oder in die Regelaltersrente statt, bis dahin werden die Verdienste nur im Konto gespeichert.

von
Heinz Eschen

Ich meinte die Bewertung in der Rentenberechnung. Beiträge und gleichzeitig Zurechnungszeit! Eine Zeit kommt nur zum Tragen.

von Experte/in Experten-Antwort

Die Zurechnungszeit erhält für die Rentenberechnung einen bestimmten Wert. Nur wenn der Wert der einbezahlten Beiträge aus einer Beschäftigung parallel zu einer Zurechnungszeit den Wert dieser übersteigt, würde sich die Zeit der Beschäftigung in der Rentenhöhe bemerkbar machen.

von
KSC

Man könnte die Frage auch umformulieren: Kann man während der ZZ (also als Erwerbsgeminderter) überhaupt arbeiten?

Wenn nein, ist Ihre Frage reine Theorie.
Wenn ja, dann sollten Sie die Möglichkeit der Arbeit nutzen, über die Auswirkung auf die spätere Rente (wie alt sind Sie eigentlich?) wird man Ihnen nur bedingt verläßlich antworten können, weil keiner im Forum künftige Rechtsänderungen kennt....