Zusammentreffen von eigener Rente und Witwenpension

von
Charlotte

Ich erhalte ab 01.07.21 meine Rente nach 47! Beitragszahlern. Ich beziehe seit 01.05.19 aufgrund der Tätigkeit meines verstorbenen Mannes 60 Prozent der letzten versorgungs Bezüge als Pension. Frage: wird meine eigene Rente gekürzt?

Für eine ausführliche Antwort wäre ich dankbar.

von
Siehe hier

Zitiert von: Charlotte
Ich erhalte ab 01.07.21 meine Rente nach 47! Beitragszahlern. Ich beziehe seit 01.05.19 aufgrund der Tätigkeit meines verstorbenen Mannes 60 Prozent der letzten versorgungs Bezüge als Pension. Frage: wird meine eigene Rente gekürzt?

Für eine ausführliche Antwort wäre ich dankbar.

Nein. Da zählen nur 'eigene' Einkünfte.

Aber je nach welchem (Tarif)vertrag Sie die Witwenpension erhalten, kann es sein, dass diese gekürzt wird. Das müssten Sie bitte dort klären.

Oder hier genaueres dazu angeben, dann muss @W°lfgang nicht raten sondern kann Ihnen was dazu raten :-)

von
Ich denke

Hallo.
Im BeamtVG wird das behandelt.
Nach BeamtVG §55.3.2 werden Eigene Renten nicht auf die Pension angerechnet. Das ist in den Ländern auch so.

von
Charlotte

Dann wird also weder die Pension noch meine Rente gekürzt? Laut Schreiben von der drv Stralsund soll ich abgeben, welche Einkünfte ich ab 1.7.21 habe, also muss ich mitteilen, dass ich witwenpension beziehe?

von
Siehe hier

Zitiert von: Charlotte
Laut Schreiben von der drv Stralsund soll ich abgeben, welche Einkünfte ich ab 1.7.21 habe, also muss ich mitteilen, dass ich witwenpension beziehe?

Ja.
Und auch evtl. Einkünfte aus einer nicht selbstständigen Tätigkeit oder (steuerpflichtige) andere Einnahmen wie z.B. Miete oder PV-Anlagen

von
Trekker

Hallo,
gekürzt wird auf jeden Fall, aber vermutlich nicht der eigene Rentenanspruch, sondern die Witwenpension.
Gruß
Trekker

von
Charlotte

Zitiert von: Siehe hier
Zitiert von: Charlotte
Laut Schreiben von der drv Stralsund soll ich abgeben, welche Einkünfte ich ab 1.7.21 habe, also muss ich mitteilen, dass ich witwenpension beziehe?

Ja.
Und auch evtl. Einkünfte aus einer nicht selbstständigen Tätigkeit oder (steuerpflichtige) andere Einnahmen wie z.B. Miete oder PV-Anlagen

Habe ich nicht, weder Mieteinnahmen noch sonst etwas. Mein rentenartfaktor ist 1, und mein rentenbescheid ist auch schon zugestellt. Irgendwie verstehe ich das nicht....

von
Charlotte

Zitiert von: Trekker
Hallo,
gekürzt wird auf jeden Fall, aber vermutlich nicht der eigene Rentenanspruch, sondern die Witwenpension.
Gruß
Trekker

Nein, die witwenpension wird nicht gekürzt, das habe ich bereits in Erfahrung gebracht. Mir gehts um meine eigene Rente

von
Siehe hier

Zitiert von: Charlotte

Habe ich nicht, weder Mieteinnahmen noch sonst etwas. Mein rentenartfaktor ist 1, und mein rentenbescheid ist auch schon zugestellt. Irgendwie verstehe ich das nicht....

So lange Sie das Regelrentenalter noch nicht erreicht haben, wird jährlich zum 01.07. überprüft, ob Sie (steuerpflichtige) Einnahmen neben der Rente hatten, die evtl. als Hinzuverdienst zu berücksichtigen wären.

Erst mit Erreichen des Regelrentenalters dürfen Sie unbegrenzt hinzuverdienen.

Das ist der Grund :-)

von
Siehe hier

Zitiert von: Charlotte
Zitiert von: Trekker
Hallo,
gekürzt wird auf jeden Fall, aber vermutlich nicht der eigene Rentenanspruch, sondern die Witwenpension.
Gruß
Trekker

Nein, die witwenpension wird nicht gekürzt, das habe ich bereits in Erfahrung gebracht. Mir gehts um meine eigene Rente

Die Witwenpension kürzt Ihre eigene Rente NICHT

von
Charlotte

Zitiert von: Siehe hier
Zitiert von: Charlotte

Habe ich nicht, weder Mieteinnahmen noch sonst etwas. Mein rentenartfaktor ist 1, und mein rentenbescheid ist auch schon zugestellt. Irgendwie verstehe ich das nicht....

So lange Sie das Regelrentenalter noch nicht erreicht haben, wird jährlich zum 01.07. überprüft, ob Sie (steuerpflichtige) Einnahmen neben der Rente hatten, die evtl. als Hinzuverdienst zu berücksichtigen wären.

Erst mit Erreichen des Regelrentenalters dürfen Sie unbegrenzt hinzuverdienen.

Das ist der Grund :-)


Ah o.k., dann verstehe ich das, besten Dank für die Erläuterungen, dann bin ich im Bilde.

Experten-Antwort

Hallo User Charlotte,

wie Ihnen die User bereits mitgeteilt haben, wird Ihre eigene Rente nicht durch den Bezug der Witwenpension gekürzt. Inwieweit Ihre Witwenpension durch den Bezug Ihrer eigenen Altersrente gekürzt wird, kann nur die Versorgungsbehörde entscheiden.
Bei der Frage, welche Einkünfte Sie haben, werden immer nur die selbst erwirtschafteten Einkünfte herangezogen (auch Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung). Abgeleitete Einkünfte, wie z.B. Witwenpensionen sind keine Einkünfte, die Auswirkungen auf Ihre eigene Rente haben.

von
Charlotte

Zitiert von: Experte/in
Hallo User Charlotte,

wie Ihnen die User bereits mitgeteilt haben, wird Ihre eigene Rente nicht durch den Bezug der Witwenpension gekürzt. Inwieweit Ihre Witwenpension durch den Bezug Ihrer eigenen Altersrente gekürzt wird, kann nur die Versorgungsbehörde entscheiden.
Bei der Frage, welche Einkünfte Sie haben, werden immer nur die selbst erwirtschafteten Einkünfte herangezogen (auch Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung). Abgeleitete Einkünfte, wie z.B. Witwenpensionen sind keine Einkünfte, die Auswirkungen auf Ihre eigene Rente haben.

Was ist mit Vermietung und Verpachtung, wenn die Einnahmen zur Rückzahlung des Darlehens benötigt werden? Das ist ja in dem Sinne dann keine Einnahme, sondern im Grunde genommen „schuldenrückzahlung“...

von
Nachfrage

Zitiert von: Charlotte
Zitiert von: Experte/in
Hallo User Charlotte,

wie Ihnen die User bereits mitgeteilt haben, wird Ihre eigene Rente nicht durch den Bezug der Witwenpension gekürzt. Inwieweit Ihre Witwenpension durch den Bezug Ihrer eigenen Altersrente gekürzt wird, kann nur die Versorgungsbehörde entscheiden.
Bei der Frage, welche Einkünfte Sie haben, werden immer nur die selbst erwirtschafteten Einkünfte herangezogen (auch Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung). Abgeleitete Einkünfte, wie z.B. Witwenpensionen sind keine Einkünfte, die Auswirkungen auf Ihre eigene Rente haben.

Was ist mit Vermietung und Verpachtung, wenn die Einnahmen zur Rückzahlung des Darlehens benötigt werden? Das ist ja in dem Sinne dann keine Einnahme, sondern im Grunde genommen „schuldenrückzahlung“...

Sie selber haben doch vor kurzem geschrieben, Sie hätten keine Mieteinnahmen. Wissen Sie selber nicht, welche Einnahmen Sie haben?

von
Franz

Zitiert von: Charlotte
Zitiert von: Experte/in
Hallo User Charlotte,

wie Ihnen die User bereits mitgeteilt haben, wird Ihre eigene Rente nicht durch den Bezug der Witwenpension gekürzt. Inwieweit Ihre Witwenpension durch den Bezug Ihrer eigenen Altersrente gekürzt wird, kann nur die Versorgungsbehörde entscheiden.
Bei der Frage, welche Einkünfte Sie haben, werden immer nur die selbst erwirtschafteten Einkünfte herangezogen (auch Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung). Abgeleitete Einkünfte, wie z.B. Witwenpensionen sind keine Einkünfte, die Auswirkungen auf Ihre eigene Rente haben.

Was ist mit Vermietung und Verpachtung, wenn die Einnahmen zur Rückzahlung des Darlehens benötigt werden? Das ist ja in dem Sinne dann keine Einnahme, sondern im Grunde genommen „schuldenrückzahlung“...

Einnahmen sind Einnahmen, Ihre Schulden interessieren niemanden!

von
Trekker

Zitiert von: Charlotte
[quote=366400]Nein, die witwenpension wird nicht gekürzt, das habe ich bereits in Erfahrung gebracht. Mir gehts um meine eigene Rente
wird nicht gekürzt, wenn die weiteren Einkünfte gering sind. Ansonsten sollte sie ebenso gekürzt werden können wie eine Witwenrente. Alles andere wäre ein nicht gerechtfertigtes Beamtenprivileg.

von
Hobbyexperte

Zitiert von: Charlotte
Zitiert von: Experte/in
Hallo User Charlotte,

wie Ihnen die User bereits mitgeteilt haben, wird Ihre eigene Rente nicht durch den Bezug der Witwenpension gekürzt. Inwieweit Ihre Witwenpension durch den Bezug Ihrer eigenen Altersrente gekürzt wird, kann nur die Versorgungsbehörde entscheiden.
Bei der Frage, welche Einkünfte Sie haben, werden immer nur die selbst erwirtschafteten Einkünfte herangezogen (auch Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung). Abgeleitete Einkünfte, wie z.B. Witwenpensionen sind keine Einkünfte, die Auswirkungen auf Ihre eigene Rente haben.

Was ist mit Vermietung und Verpachtung, wenn die Einnahmen zur Rückzahlung des Darlehens benötigt werden? Das ist ja in dem Sinne dann keine Einnahme, sondern im Grunde genommen „schuldenrückzahlung“...

Nichtgewerbliche Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung wirken sich generell nicht auf die eigene Altersrente aus. Inwieweit diese Einnahmen sich auf die Witwenpension auswirken, müssen Sie dort erfragen.

Exkurs: Bei der Einkommensanrechnung von Hinterbliebenenrenten der gesetzlichen Rentenversicherung nach neuem Recht können sich auch nichtgewerbliche Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung auf die Einkommensanrechnung auswirken. Bei der Höhe der Mieteinnahmen orientiert sich die Rentenversicherung an dem Einkommenssteuerbescheid. Das Finanzamt unterscheidet bei der Rückzahlung eines Darlehens regelmäßig zwischen Zinsen und Tilgung. Ob und wie sich die Rückzahlung eines Darlehens steuermindernd auswirkt, kann Ihnen allerdings nur ein Steuerberater oder das Finanzamt verraten.

von
Trekker

Zitiert von: Hobbyexperte
Das Finanzamt unterscheidet bei der Rückzahlung eines Darlehens regelmäßig zwischen Zinsen und Tilgung. Ob und wie sich die Rückzahlung eines Darlehens steuermindernd auswirkt,
Steuerbescheid stehen positive oder negative Einkünfte aus V & V. Diese hat der Steuerpflichtige oder sein Steuerberater in der Steuererklärung ermittelt. Tilgungsleistungen werden hier nicht berücksichtigt. Sie mögen momentan bei Charlotte wie Ausgaben wirken, aber sie hat das Geld (Darlehen) schon längst erhalten, demzufolge keine Ausgaben. Wenn man die Nebenkosten mal außer acht lässt, dann verbleibt als positive Einkunft bei V & V die reine Miete (Kaltmiete). Die wichtigsten Posten bei den negativen Einkünften sind Instandhaltungskosten, Darlehenszinsen und Abschreibungen.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.