< content="">

Zusatzversorgung für DDR-Ingenieure

von
Gerhard

Guten Tag,

Das Bundessozialgericht hat am 23. August beschlossen, dass Ingenieure, Techniker und Ingenieurökonomen, die Anspruch auf eine Zusatzversorgung für die technische Intelligenz haben, bei der Berechnung der Rentenhöhe auch die in der DDR gezahlten Jahresendprämien geltend machen können. (AZ: B 4RS 4/06 R) und damit ein Urteil des Sozialgerichts Dresden vom 3. April 2006 (AZ: S 26 RA 496/04) bestätigt.
Das hört sich ja erst mal nicht schlecht für die betroffenen an!
Nur - die allerwenigsten werden in irgend einer Form Nachweise über diese gezahlten &#34;Jahresendprämien&#34; vorweisen können, da diese meistens gegen Unterschrift bar ausbezahlt wurde. Sie erschien in aller Regel auf keinem &#34;Gehaltszettel&#34;! Frage an den Experten: was nun??

Vielen Dank!
Gruß Gerhard

von
Nicht neu!

Das Thema wurde hier bereits mehrfach behandelt. Einfach mal nachschauen.
Ohne Nachweis läuft nix!

von
Gerhard

Hallo Nicht neu!,

unter dem Stichwort &#34;Zusatzversorgung&#34; finden sich genau 8 Einträge, wovon lediglich einer auf diese Gesetzeslage hinweist....
Also hat mir die Suche nichts bezüglich meiner Frage gebracht.

Gruß Gerhard

von
Finder

Hallo Gerhard,

Suche nach &#34;+Ingenieur +DDR&#34; ergab z.B. dieses Suchergebnis ;-)

http://www.ihre-vorsorge.de/Expertenforum-Thema.html?id=66550

Gruß, Finder

Experten-Antwort

Suchen Sie unter &#34;Jahresendprämie&#34;!

Dort werden Sie die entsprechenden Einträge finden!

von
Gerhard

Gut Finder, das hat geholfen!

Danke!

Gruß Gerhard