Zuschuss für Bildschirmarbeitsplatzbrille

von
Aydin

Gibt es einen Zuschuss für Bildschirmarbeitsplatzbrillen mit Gleitsicht.

In vielen Fällen sitzt man im Meeting mit einigen Metern zur Leinwand. Da reichen herkömmliche Bildschirmarbeitesplatzbrillen nicht mehr aus.

Wenn Ja, was müsste ich dann beantragen ?

VG Aydin

von
W*lfgang

Zitiert von: Aydin
Gibt es einen Zuschuss für Bildschirmarbeitsplatzbrillen mit Gleitsicht.

Hallo Aydin,

ist zunächst mal Sache des Arbeitgebers/des eigenen arbeitsmed. Dienstes, die Notwendigkeit dafür festzustellen und dann zu bezuschussen.

Daneben können Sie von der DRV im Rahmen von beruflicher Reha/LTA-Maßnahmen, Vordruck-Link hier folgend:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/04_formulare_und_antraege/_pdf/G0100.html

entsprechende Leistungen/Kostenübernahmen erhalten. Und folgen Sie dann auch allen erforderlichen Anlagen-Vordrucken nach Vorgabe des Hauptantrags G0100 + lesen Sie die Erläuterungen.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo, Aydin,

grds. können Sie natürlich versuchen einen Zuschuss zu einer Arbeitsplatzbrille über die DRV in Form von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben zu erhalten. Ein Antrag wäre erforderlich. Ob dieser Antrag von Erfolg sein wird ist vom jeweiligen Einzelfall abhängig. In erster Linie sind die Arbeitgeber gehalten Ihren Mitarbeitern optimale Bedingungen für den jeweiligen Arbeitsplatz zu schaffen und sind dazu angehalten Leistungen bis zu einem gewissen Satz zu übernehmen.
Bzgl. der Zuständigkeit des Rentenversicherungsträgers gibt es bereits Urteile des Sozialgerichts, die über einen solchen Sachverhalt entschieden haben, SG Dortmund, 13.7.2010 (Az. S 26 R 309/09). Grundsätzlich kommt danach zwar der Rentenversicherungsträger nach § 15 SGB VI als Reha-Träger in Betracht.
Als Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben müsse die Rentenversicherung eine Gleitsichtbrille aber nur gewähren, wenn diese ausschließlich für eine bestimmte Form der Berufstätigkeit benötigt wird, die der Betroffene ausübt oder ausüben will. Sobald eine Gleitsichtbrille auch privat zum Lesen genutzt werde entfällt nach Ansicht der Dortmunder Richter die Leistungspflicht des Rentenversicherungsträgers.

von
Michael

Hallo mir geht es ganauso ich mache eine qualifizierung zum Kaufmann für Büromanagement und arbeite bis zu 6 stunden am PC ich hatte einen Antrag gestellt G133 auf bezuschussung für die Computerarbeitsbrille da ich auch Brillenträger bin nach ca. 1 monat bekomme ich eine ablehnung mit der begründung das es in meinem fall nicht maßgegbend ist das ich meine Qualifizierung durchführen kann ich bekomme übergangsgeld über die rentenvericherung also habe ich den G100 schon ausgefüllt
bin natürlich in Widerspruch gegeangen mit der erläuterung das ich schon länger am pc arbeite und auch durch die betrieblichen Phasen wo ich dann nur am Pc sitze bis zu 8 stunden also die rentenversicherung genehmigt fast garnichts sie rewarten den Widerspruch gruß michael

von
Miodrag Krajnjanovic

Hallo,

meine Frage ist folgende: kann ich auch im nachhinein die Kosten für eine Arbeitsplatzbrille geltend machen. Ich habe einen Anspruch aber habe mir die Brille schon geholt und würde gern jetzt die Kosten dafür vom Rententräger erstattet bekommen.

Gruß
Miodrag

Experten-Antwort

Hallo,

die Erstattung selbst beschaffter Leistungen - hierzu gehören auch Sachleistungen - setzt ein Fristversäumnis des Reha-Trägers voraus. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass ohne vorherigen Antrag grundsätzlich keine Kostenerstattung mehr möglich ist.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...