Zuschuss zu privaten Krankenversicherungsbeiträgen

von
Kurt

Sachverhalt: Ehemann (65) und Ehefrau (60) sind beide bei unterschiedlichen Versicherungen privat krankenversichert (KV). Ehemann zahlt die KV Beiträge der Ehefrau, da diese seit 25 Jahren keine eigenen Einkünfte bezieht. Monatliche KV Beiträge Ehemann 350 EUR, Ehefrau 400 EUR.
Ehemann bezieht ab 01.07.2022 eine monatliche Rente in Höhe von 2.500 EUR. Zuschuss zur privaten Krankenversicherung 7,95% von 2.500 EUR = 198,75 EUR, maximal die Hälfte des Beitrags zur privaten Krankenversicherung.
Frage: Ist die Höhe des Zuschusses auf die eigenen KV Beiträge des Ehemannes (50% von 350 EUR = 175 EUR) begrenzt? Oder kann der Ehemann, zumindest bis zum Zeitpunkt der Rentenberechtigung der Ehefrau, auch für deren KV Beiträge, die er leistet, einen Zuschuss beantragen und somit auf den maximalen Zuschuss in Höhe von 198,75 EUR monatlich kommen? Eine solche Lösung würde der Regelung zum Arbeitgeberzuschuss zu den privaten Krankenversicherungsbeiträgen während der aktiven Beschäftigung entsprechen.
Vielen Dank im Voraus für eine Beantwortung.

von
W°lfgang

Zitiert von: Kurt
Frage: Ist die Höhe des Zuschusses auf die eigenen KV Beiträge des Ehemannes (50% von 350 EUR = 175 EUR) begrenzt? Oder kann der Ehemann, zumindest bis zum Zeitpunkt der Rentenberechtigung der Ehefrau, auch für deren KV Beiträge, die er leistet, einen Zuschuss beantragen und somit auf den maximalen Zuschuss in Höhe von 198,75 EUR monatlich kommen?

Hallo Kurt,

bin zu faul zum Nachlesen, aber den Link spontan gefunden - da könnte es stehen:

https://rvrecht.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/rvRecht/01_GRA_SGB/06_SGB_VI/pp_0101_125/gra_sgb006_p_0106.html

Gruß
w.
PS: WIE recherchiert 'Ihr' eigentlich? ;-)

von
Walter

Schauen Sie sich das Formular R0821 mal genauer an.
Dort kann man die notwendigen Angaben machen.
Sollte die Ehefrau keine Einkünfte haben, wäre meiner Meinung nach ein leicht höherer Zuschuss zur PKV möglich.

von
Kurt

Hallo Kurt,

bin zu faul zum Nachlesen, aber den Link spontan gefunden - da könnte es stehen:

https://rvrecht.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/rvRecht/01_GRA_SGB/06_SGB_VI/pp_0101_125/gra_sgb006_p_0106.html

Gruß
w.
PS: WIE recherchiert 'Ihr' eigentlich? ;-)[/quote]

Hallo Wolfgang,
ganz herzlichen Dank für die schnelle und umfassende Antwort!
Habe gestern 15 min recherchiert, aber Google kennt wohl, ebenso wie ich, die GRA zu SGB VI nicht.

von
Kurt

Zitiert von: Walter
Schauen Sie sich das Formular R0821 mal genauer an.
Dort kann man die notwendigen Angaben machen.
Sollte die Ehefrau keine Einkünfte haben, wäre meiner Meinung nach ein leicht höherer Zuschuss zur PKV möglich.

Hallo Walter,
vielen Dank für die schnelle Antwort.
Gruß
Kurt

von
Abschläge

Zitat:
"Habe gestern 15 min recherchiert, aber Google kennt wohl, ebenso wie ich, die GRA zu SGB VI nicht."

Bei Google eingegeben

zuschuss rentenversicherung für private krankenversicherung

innerhalb eines Augenblickes als erster Link

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-und-Presse/Presse/Meldungen/2019/191030_rentner_zuschuss_zur_kv.html

Und dort 'verbergen' sich Broschüren der DRV zur Krankenversicherung für Rentner, ob privat oder gesetzlich...

die ich mir nun allerdings nicht im Einzelnen durchgelesen habe.

Aber macht ja nix, immerhin haben Sie dieses Forum gefunden :-)

RVRecht sollten Sie sich im Übrigen gleich als Favorit speichern, kann auch noch zu anderen Fragen interessant sein!

Ein schönes Wochenende und alles Gute!

von
Kurt

Zitiert von: Abschläge
Zitat:
"Habe gestern 15 min recherchiert, aber Google kennt wohl, ebenso wie ich, die GRA zu SGB VI nicht."

Bei Google eingegeben

zuschuss rentenversicherung für private krankenversicherung

innerhalb eines Augenblickes als erster Link

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-und-Presse/Presse/Meldungen/2019/191030_rentner_zuschuss_zur_kv.html

Und dort 'verbergen' sich Broschüren der DRV zur Krankenversicherung für Rentner, ob privat oder gesetzlich...

die ich mir nun allerdings nicht im Einzelnen durchgelesen habe.

Aber macht ja nix, immerhin haben Sie dieses Forum gefunden :-)

RVRecht sollten Sie sich im Übrigen gleich als Favorit speichern, kann auch noch zu anderen Fragen interessant sein!

Ein schönes Wochenende und alles Gute!

Vielen Dank, werde ich auf jeden Fall machen.
Ebenfalls ein schönes WE und alles Gute!

von
Walter

https://www.ihre-vorsorge.de/expertenforum/archiv/detail/zuschuss-auf-zusatzversicherungen-bei-der-privaten-krankenversicherung.html

Hatte damals für eine private Auslandskrankenversicherung ebenfalls einen Zuschuss beantragt, dieser wurde übrigens bewilligt. 2 Euro mehr im Monat. So lässt es sich leben.

Experten-Antwort

Hallo Kurt,

bei der Bemessung des Zuschusses eines bei einem privaten Krankenversicherungsunternehmen versicherten Rentenbeziehers sind grundsätzlich auch Aufwendungen für die Krankenversicherung von freiwillig oder privat krankenversicherten Familienangehörigen (Ehegatten, Lebenspartnern oder Kindern) berücksichtigungsfähig. Voraussetzung ist, dass es sich um Angehörige handelt, die bei einer Mitgliedschaft des Rentenbeziehers in der gesetzlichen Krankenversicherung nach § 10 SGB V familienversichert wären.
Bitte machen Sie die entsprechenden Angaben bei Ihrem Rentenversicherungsträger, damit eine entsprechende Prüfung erfolgen kann.

von
Kurt

Zitiert von: Experte/in
Hallo Kurt,

bei der Bemessung des Zuschusses eines bei einem privaten Krankenversicherungsunternehmen versicherten Rentenbeziehers sind grundsätzlich auch Aufwendungen für die Krankenversicherung von freiwillig oder privat krankenversicherten Familienangehörigen (Ehegatten, Lebenspartnern oder Kindern) berücksichtigungsfähig. Voraussetzung ist, dass es sich um Angehörige handelt, die bei einer Mitgliedschaft des Rentenbeziehers in der gesetzlichen Krankenversicherung nach § 10 SGB V familienversichert wären.
Bitte machen Sie die entsprechenden Angaben bei Ihrem Rentenversicherungsträger, damit eine entsprechende Prüfung erfolgen kann.

Vielen Dank, ich bin gerade beim 3. Versuch dies meinem Rentenversicherungsträger zu begründen...

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienstgrenze fällt: Wie Rentner davon profitieren

Frührentner dürfen von 2023 an unbegrenzt dazuverdienen. Wer davon profitiert, was das in Euro und Cent bringt – die ersten Berechnungen im Überblick.

Altersvorsorge 

So sicher ist Ihre Altersvorsorge

Versicherungen, Banken oder Arbeitgeber können pleite gehen – wie sieht es dann mit dem Ersparten oder der Betriebsrente aus? Wie sicher welche...

Soziales 

So gibt es nicht nur für Rentner mehr Wohngeld

Gut 700.000 Rentner dürften 2023 erstmals Anspruch auf Wohngeld haben. Wie viel Wohngeld es bei welcher Rente gibt.

Rente 

Rente und Pflege im Todesfall: Was Erben wissen müssen

Wer in Deutschland stirbt, hat zuvor zumeist Rente oder Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Für Hinterbliebene und Erben ergeben sich daraus...

Altersvorsorge 

Warum Bausparen sich wieder lohnen kann

Bausparverträge werden dank niedriger Darlehenszinsen wieder attraktiver. Richtig eingesetzt, lassen sich Tausende Euro sparen.