Zuschuß zum Mutterschaftsgeld und Abfindung

von
Beraterin

Mein 2. Sohn wurde 2007 geboren, ich erhielt einen Zuschuß zum Mutterschaftsgeld. Zählt diese Summe zum rentenversicherungspflichtigen Einkommen, muß ich also für diese Summe einen Beitrag für Riester zahlen? Mein Mann hat von seiner ehemaligen Firma im Jahr 2007 eine Abfindung bekommen, ist diese Summe ebenfalls rentenversicherungspflichtiges Einkommen? Dann bekamm er 6 Monate (alles 2007)Arbeitslosengeld, wie errechnet sich der Beitrag für Riester?

Experten-Antwort

Der Zuschuss zum Mutterschaftsgeld und die Abfindung wegen Auflösung einer Beschäftigung sind kein Arbeitsentgelt und somit nicht sozialversicherungspflichtig und sind bei der Grundlage zur Berechnung des Riesterbeitrages außen vor zu lassen.
Beim AloGeld sind die tatsächlichen Zahlungen Grundlage zur Riesterberechnung zu nehmen.