Zuschuss zum Ubergangsgeld

von
Kleeblatt

Ich bin jetzt schon seit 4.3.19 krank geschrieben und bekomme Krankengeld von der Krankenkasse, was ja schon ziemlich mager ausfällt. Jetzt wurde meine Reha genehmigt und das Ubergangsgeld soll ja nochmal weniger sein. Ich habe dann keine 1000€ mehr und weiß nicht wie ich die Unkosten zu Hause und die Zuzahlung der Reha finanzieren soll? Ist der Zuschuss den es da angeblich vom Arbeitgeber geben kann, Pflicht oder muss er den zahlen? Weil wenn er nur freiwillig gezahlt wird, sehe ich von meinem Arbeitgeber keinen Cent und komme echt in Schwierigkeiten. Irgendwie keine gute Grundlage um gesund zu werden, wenn man nicht weiß woher man das Geld nehmen soll.

Experten-Antwort

Hallo Kleeblatt,

die Höhe der Übergeldzahlung ist gesetzlich geregelt, ein weiterer Zuschuss von der Rentenversicherung ist nicht möglich.
Für Zuschüsse vom Arbeitgeber besteht keine gesetzliche Verpflichtung. Einen evtl. Zuschuss klären sie bitte mit Ihrem Arbeitgeber.

von
Steffen

Hallo,

soweit Sie Übergangsgeld beziehen, sollten Sie für diese Zeit grundsätzlich von einer Zuzahlung befreit sein.

von
Puschel

Wenn du Krankengeld bekommst, bist du von der Zuzahlung der Reha befreit.