Zuständigkeit EIngliederung schwerbhinderter Menschen in den Arbeitsmarkt

von
anonym

Hallo!

Irgendwie will keiner zuständig sein und keiner rausrücken mit Informationen, was man wo und wie beantragen kann.
Dies betrifft: Arbeitsamt, Rentenversicherung, Integrationsämter etc.

Wer kann mich objektiv beraten, wie ich Förderungen (LTA) erhalten kann.

Wo kann ich u.U. ein persönliches Budget beantragen?
Es kommen hierbei auch wider DRV, AA, GKV und andere Träger in Frage.

Wie schaut es mit den Integrationsfachdiensten (IFDs) aus, da scheint mir eine gute Anlaufstelle zu sein.

Gruß und Danke!

von
MWXZ

Integrationsfachdienste - kurz IFD - beraten und unterstützen sowohl arbeitsuchende als auch beschäftigte behinderte und schwerbehinderte Menschen

Das Persönliche Budget ist eine Leistungsform, bei der behinderte oder von Behinderung bedrohte Menschen von den Leistungsträgern in der Regel eine Geldleistung anstelle von Dienst- oder Sachleistungen erhalten. Mit diesem Budget bezahlen sie die Aufwendungen, die zur Deckung ihres persönlichen Hilfebedarfs erforderlich sind.
http://www.einfach-teilhaben.de/DE/StdS/Finanz_Leistungen/Pers_Budget/pers_budget_node.html#doc276668bodyText2

Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben" (LTA) umfassen alle Rehamaßnahmen, die die Arbeits- und Berufstätigkeit von kranken und/oder behinderten Menschen fördern (berufliche Reha). Teilhabe am Arbeitsleben umfasst Hilfen, um einen Arbeitsplatz erstmalig oder weiterhin zu erhalten, Vorbereitungs-, Bildungs- und Ausbildungsmaßnahmen, Zuschüsse an Arbeitgeber sowie die Übernahme vieler Kosten, die mit diesen Maßnahmen in Zusammenhang stehen, z.B. für Lehrgänge, Lernmittel, Arbeitskleidung, Prüfungen, Unterkunft und Verpflegung.
Die Leistungen werden von verschiedenen Trägern übernommen, meist aber von der Agentur für Arbeit, vom Rentenversicherungsträger oder der Berufsgenossenschaft.
http://www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Teilhabe-am-Arbeitsleben-398.html

von
anonym

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/2_Rente_Reha/02_Rehabilitation/06_reha_beratungsdienst_s

Hier ist leider die URL abgetrennt worden!

Experten-Antwort

Entschuldigung, hier nochmal die vollständigen Links:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/2_Rente_Reha/02_Rehabilitation/06_reha_
beratungsdienst_servicestellen/reha_servicestellen_node.html

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/5_Services/01_kontakt_und_beratung/02_
beratung/01_beratung_vor_ort/01_servicezentren_beratungsstellen_node.html

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.2016, 11:07 Uhr]

Interessante Themen

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.

Altersvorsorge 

Selbstständige: Altersvorsorge pfändungssicher machen

Selbständige können von 2022 an mehr Geld pfändungssicher fürs Alter sparen. Dafür müssen sie aber handeln.