Zuständigkeiten DRV Bund/DRV Rheinland-Pfalz

von
dklein

Hallo,

ich war fast das gesamte letzte Jahr in Reha, finanziert durch die DRV ***Rheinland-Pfalz***. Im Rahmen dieser Reha wurde ein Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben gestellt, welchem selbst nach Widerspruch nicht entsprochen wurde. DRV Rheinland-Pfalz und Sozialverband VdK haben mir angeraten einen Antrag bei der Arbeitsagentur zu stellen. Diese sieht sich als nicht zuständig und leitet den Antrag an die DRV ***Bund*** weiter.

Mein Sozialversicherungsausweis wurde allerdings ausgestellt von der LVA Rheinland-Pfalz. Ist es nun überhaupt möglich, dass die DRV Bund zuständig ist? Oder Irrtum seitens der Arbeitsagentur?
Viele Grüße
dklein

von
Sozialröchler?

Zitiert von: dklein

Ist es nun überhaupt möglich, dass die DRV Bund zuständig ist? Oder Irrtum seitens der Arbeitsagentur?

Das ist leider ein sehr häufiger Irrtum seitens der Bundesagenten von der Arbeitsagentur! Denen ist es scheinbar völlig gleich, dass sich durch solche Fehlleitungen unnötiger Verwaltungsaufwand und Verzögerungen ergeben. Zudem ist die Weiterleitung unsinnig, wenn der gleich lautende Antrag von der Deutschen Rentenversicherung zuvor bereits ablehnend entschieden worden ist. Haben Sie das nicht angegeben? Wenn Sie im Sozialverband VdK sind, lassen Sie die Sache doch von dort für Sie regeln.

von
dklein

Ich habe dem Antrag ein Schreiben beigelegt, aus dem hervor geht, dass der Ablehnungsbescheid der DRV vorliegen sollte. Selbst wenn er nicht vorgelegen haben sollte, so ist doch klar dem Brief zu entnehmen, dass es eine Ablehnung seitens der DRV gab.

von
KSC

Die "Budler" werden nun halt den Vorgang an die "Pfälzer" weitergeben - das ist doch innerhalb der DRV gar kein Problem.

Und wenn Sie nur "DRV" geschrieben haben, sollten Sie den Agenten vielleicht wverzeihen, wenn die den Vorgang an die falsche "DRV" geschickt haben.

Experten-Antwort

Hallo dklein,

die Agentur für Arbeit hat sich bei der Weiterleitung leider vertan. Die Deutsche Rentenversicherung Bund wird die Unterlagen an die DRV Rheinland-Pfalz zuständigkeitsmäßig abgeben.