zuverdienst zur Rente

von
Ottokar

Hallo, alle Experten und User,
ich bin Vollrentner zwischen 63 und 65; mir ist bekannt, dass der monatliche (rentenunschädliche)Zuverdinst 400 Euro betragen darf und dass bei selbständiger Arbeit der Monatsverdienst pauschalierend aus dem Steuerbescheid errechnet wird.
Aus mehreren Anfragen und den Experten-Antworten in diesem Forum entnehme ich, dass wegen der pauschalierenden Berechnung des Monatsverdienstes es zulässig ist - z.B. bei Provisionen - dass die Beträge auch z.B. quartalsweise -also 3x400=1200Euro ausgezahlt werden dürften.
In meinem Fall ist beabsichtigt, mittels Werkvertrag (= selbständig = pauschalierend) über 6 Monate stundenweise tätig zu werden und am Jahresende dann maximal 2400 Euro in einer Summe auszubezahlen.
Frage: Ist die Bezahlung für mehrere Monate in einer Summe oder auch quartalsweise zulässig? Nach den von mir in diesem Forum gefundenen Fragen und Antworten wäre die Antwort: Ja
Telefonische Antwort war: Nein - Ich glaube jedoch, die Dame hatte meine Frage nicht richtig verstanden.
Für eine gültige Experten-Antwort bedanke ich mich im Voraus
Ottokar

Experten-Antwort

Hallo Ottokar,
werden die Einkünfte als Einkommen aus selbständiger Tätigkeit versteuert, erfolgt eine Pauschalverteilung über das gesamt Jahr.
Da Sie aber bereits eine anderslautende telefonische Auskunft erhalten haben, würde ich Ihnen raten, beim zuständigen Rentenversicherungsträger schriftlich nachzufragen.