< content="">

zuverdienst zur vollen Erwerb sminderungs Rente

von
Ralf Hensel

Hallo ich hatte am 20.10.2013 einen schlaganfall und Bekomme seid 01.07.2014 100% Erwerbsminderungs Rente nun möchte ich gerne 450 euro dazu verdienen darf ich das ??kann mir dann die Rente gekürzt werden oder sich das bei der Beantragung der verlängerung Negativ auswirken ???? ab wann kann ich die verlängerung beantragen ??

von
-/-

Hinzuverdienstgrenzen finden sich in der Anlage 19 des Rentenbescheids. Ob und wie sich eine Beschäftigungsaufnahme auswirkt, wäre reine Spekulation. Antrag auf Weiterzahlung ca. 6 Monate vor Rentenende.

von
Schießl Konrad

Euro 450 mtl. Brutto sind erlaubt, hat normaler-
weise keinen Einfluss für die Abstufung der FMR.

MfG.

Experten-Antwort

Hallo Ralf Hensel,

eine geringfügige Beschäftigung hat unter normalen Umständen keinen Einfluss auf die Erwerbsminderungsrente. Und solange Ihre Nebentätigkeit mit dem bei Ihnen sozialmedizinisch festgestellten Restleistungsvermögen harmoniert, ist grundsätzlich auch auch kein negativer Einfluss auf eine später mögliche Verlängerung der Erwerbsminderungsrente zu befürchten. Den Antrag auf Verlängerung sollten Sie etwa 6 Monate vor dem aktuellen Rentenende stellen.

Die weiteren Hinzuverdienstgrenzen finden Sie im Übrigen - wie von User „-/-“ bereits genannt - in der Anlage 19 zum Rentenbescheid.