Zuzahlung Reha 420 Euro ?

von
Saturn

Hallo,

ich war vor 3 Monaten für 14 Tage im Krankenhaus.
Jetzt soll ich in Reha gehen.
Muß ich da in der Rehaanstalt noch zuzahlen ?
Ein Bekannter sagt, ich muß da inzwischen bis zu 420 Euro Zuzahlung leisten ????
Stimmt das ?
Weil ich war vor Jahren schon mal in ähnlicher Situation und mußte da bei Reha aber nichts zuzahlen.
Obwohl ich auch damals berufstätig war und gut verdient habe.

Hat sich da in den letzten Jahren was bezüglich der Zuzahlung geändert ?

von
Kauther

"Zuzahlungen bei Leistungen der Deutsche Rentenversicherung
- Stationäre Rehamaßnahmen (medizinische Rehabilitation) -
Bei der deutschen Rentenversicherung richten sich die Zuzahlungsbeträge nach dem Nettoeinkommen. Die Zuzahlung bei Leistungen des Rentenversicherungsträgers zu stationären Rehamaßnahmen (medizinische Rehabilitation) ist normalerweise auf maximal 42 Tage im Jahr begrenzt. Dabei werden Zuzahlungen zu ambulanten und stationären Rehamaßnahmen sowie zu Krankenhausaufenthalten angerechnet, die bereits im selben Kalenderjahr an den Rentenversicherungsträger oder die Krankenkasse geleistet wurden. "

42 Tage a 10 Euro = max. 420 Euro...

von
Saturn

Das ist aber neu oder ?
2004, 2005 war das noch nicht so ?

von
Kolli

Bezieher von Übergangsgeld sind von der Zuzahlung grundsätzlich befreit!

von
Saturn

Damals habe ich kein Übergangsgeld bekommen.
Sondern ich war im Krankengeld.

von
Saturn

2005 war die Regelung so, daß wenn man bereits einmal im Jahr Zuzahlung geleistet hatte, mußte man bei der Reha keine Zuzahlung mehr zahlen.

Wurde das geändert ?

Weil ich habe bereits an das Krankenhaus 120 Euro dieses Jahr gezahlt.

von
Saturn

Zitiert von: Kolli

Bezieher von Übergangsgeld sind von der Zuzahlung grundsätzlich befreit!

Ah jetzt kapiere ich Kolli.
Wer innerhalb des Krankengeldbezuges in Reha geht bekommt in der zeit Übergangsgeld ?
Übergangsgeld nennt sich das also ?
Und wer Übergangsgeld bekommt ist befreit, richtig ?

Nur wer wieder zwischen OP und Reha arbeiten geht muß dann wieder zuzahlen, richtig ?

Dann wäre das nämlich noch genau so wie 2005.

von
User

Zitiert von: Saturn

Ah jetzt kapiere ich Kolli.
Wer innerhalb des Krankengeldbezuges in Reha geht bekommt in der zeit Übergangsgeld ?

richtig

Zitiert von:
Übergangsgeld nennt sich das also ?

immer noch richtig :D
und wird von der DRV und nicht von der KK gezahlt

Zitiert von:
Und wer Übergangsgeld bekommt ist befreit, richtig ?

genau

Zitiert von:
Nur wer wieder zwischen OP und Reha arbeiten geht muß dann wieder zuzahlen, richtig ?

falsch. nur weil sie zwischen op und reha arbeiten gehen, heißt das nicht dass sie zuzahlen müssen. denn auch bei dieser konstellation können sie anspruch auf übergangsgeld ahben und sind damit von der zuzahlung befreit.

sie in ihrem speziellen fall, müssten nur 140 euro zuzahlung leisten, sollten sie komplett zur zuzahlung verpflichtet sein, da es eine anschlussreha ist und hier nur für 14 tage eine zuzahlung zu leisten ist.
´
Informieren sie ihre RV darüber, dass sie im krankenhaus schon 120 euro gezahlt haben. das wird im selben kalenderjahr angerechnet und sie müssen nur noch 20 euro zahlen :-)

Experten-Antwort

Guten Tag "Saturn",

die Auskünfte der anderen User sind durchaus korrekt. Wir empfehlen Ihnen, sich auf der Internetseite der Deutschen Rentenversicherung http://www.deutsche-rentenversicherung.de
unter dem Pfad:
Leistungen > Medizinische Rehabilitation > Wer trägt die Kosten der Leistung und muss ich selbst etwas zuzahlen?

über die Regelungen zur Zuzahlung zu informieren.

Da sich die Zuzahlung an Ihrer persönlichen Situation ausrichtet, wäre es sinnvoll, dass Sie sich im Vorfeld bei dem für Sie zuständigen Rentenversicherungsträger beraten lassen.

Für Ihre Rehabilitationsleistung wünschen wir Ihnen viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Experte