Zuzahlung Rente bei Minijob

von
Rainer

Hallo zusammen.

Habe ein normales sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis und einen Minijob.
Welche Leistungen erhalte ich, wenn ich auf die Versicherungsfreiheit zur Rentenversicherung verzichte?
z.B. bei 1500,-€ Bruttolohn und 300,-€ Minijob

mfg
Rainer

von
Wolfgang Amadeus

Wir hatten diese Fragestellung im Forum schon öfter und Tenor der offziellen und nicht offiziellen Experten war eigentlich immer, dass sich bei der Konstellation versicherungspflichtige Beschäftigung + Minijob eine Verzicht auf die Versicherungsfreiheit beim Minijob nicht rentiert (es möge im Einzelfall exotische Ausnahmekonstellationen geben, z.B. im Zusammenhang mit zusätzlichen Entgeltpunkte wegen Zusammentreffen mit Berücksichtigungszeiten wegen Kindererziehung).

In Deinem Beispielfalle ergibt sich folgende Berechnung:

Dein Arbeitgeber zahlt aufgrund des Minijobs 15 % monatlich aus 300 Euro Rentenversicherungsbeiträge, das gibt für Dich monatlich eine Erhöhung der monatlichen Bruttorente um 20 Cent (ganz genau: 19,75 Cent).

Wenn Du auf die Versicherungsfreiheit verzichtest, müßtest Du aktuell 4,9 % aus 300 Euro Aufstockungsbeiträge zahlen, das wären monatlich 14,70 Euro.

Diese 14,70 Euro bringen Dir monatlich eine zusätzliche Erhöhung der monatlichen Bruttorente um 6 Cent (ganz genau um 6,45 Cent).

von Experte/in Experten-Antwort

Bei einem Einsatz von 176,40 EUR p.a. (300x4,9%x12) erhalten Sie eine zusätzliche Bruttorente von 3,14 EUR. Ohne "Aufstockung" wären es 2,36 EUR. Entscheiden Sie selbst, ob es sich lohnt!